Ein brauchbarer Wetter-Warnservice für jedermann …

Hervorgehoben

Nachtrag 20.4.2018:

Es gibt nun eine App, die Meteosafe auf Smartphones bringt indem man sie mit einem bestehenden Meteosafe-Konto verbindet. Ein Abo kostet €6,99 pro Jahr, das sollte es eigentlich jedem Wert sein. Leider kann in der App noch kein „aussagekräftiger“ Benachrichtigungston konfiguriert werden, weswegen es sinnvoll ist parallel dazu auf einem dezidierten Email-Konto die Warnungen parallel zu empfangen (dies sollte nicht die Standard Mail-App erledigen) .

Weitere Infos …


NEU: Wetterinformationsdienst Meteosafe.com online! – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Anzahl und Heftigkeit von Unwettern werden in Zukunft immer mehr zunehmen. Deshalb ist es wichtig, dass man einen Service nutzt der die Bezeichnung „Warnservice“ auch verdient.

Ich bin bekannt dafür, dass ich da vom DWD wenig halte, unter Anderem deshalb weil sie viel zu allgemein gefasst sind und vor allem keine Informationen über die Bewegung eines Unwetters beinhalten, sie sind damit das, was man in den USA eine „Watch“ nennt … die allgemeine Lage begünstigt bestimmte Unwetter. Mehr Information beinhalten sie nicht.

Das mag den Meisten reichen (manchen ist das Wetter auch egal, sonst würden sie während Sturm nicht durch den Wald spazieren), mir jedenfalls reicht das nicht!

Ich habe lange gesucht, bis ich was Vergleichbares zu den Unwetterwarnungen aus den USA gefunden habe. Nämlich beim unbeugsamen Schweizer. Bietet das was ich brauche und ist sehr akurat wenn es um Stärke und Bewegung eines Unwetters geht. Meine persönliche Empfehlung!

Quelle: NEU: Wetterinformationsdienst Meteosafe.com online! – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 251000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Dienstag, 25.09.2018, 11:30 Uhr

Heute am Bodensee stark böiger Nordostwind, in Schwarzwaldhochlagen stürmische Böen. Nachts leichter Frost, in den Hochlagen stürmische Böen.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf viel Sonne, nur im Nordosten ab dem Mittag flache Quellwolken, trocken.
Höchsttemperaturen zwischen 9 Grad auf der Alb und 20 Grad im Breisgau. Schwacher bis mäßiger Nordostwind, in Böen frisch. Am Bodensee und in Schwarzwaldhochlagen starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Mittwoch oft klar, trocken. Temperaturrückgang auf +3 bis -5 Grad. Verbreitet leichter Luftfrost. In
Schwarzwaldhochlagen und auf der Alb stürmische Böen aus Ost bis Südost.

Am Mittwoch bis auf ein paar Schleierwolken viel Sonnenschein. Maxima zwischen 15 Grad im Bergland und 21 Grad am südlichen Oberrhein. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag sternenklar. In den Niederungen örtlich Nebel. Tiefstwerte zwischen 9 und 0 Grad, vereinzelt Frost in Bodennähe.

Am Donnerstag nach Auflösung einzelner Nebelfelder sonnig.
Höchstwerte 19 bis 24 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag klar und trocken. Lokal Nebelbildung. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

Am Freitag erst sonnig, im Tagesverlauf aus Norden Wolkenfelder, trocken. 17 bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger, teils böig
auffrischender Wind aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag wolkig, lokal etwas Regen.
Tiefsttemperaturen bei 9 bis 4 Grad.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Dienstag, den 25.09.2018, 11:30 Uhr –
„Das Sturmtief FABIENNE ist mittlerweile weit ostwärts abgezogen, auf dessen Rückseite ist aber Polarluft eingeflossen, die deutlich kälter ist. Diese Kaltluft gelangt unter den Einfluss von Hoch SCHORSE. Dabei stellt sich überwiegend ruhiges und häufig sonnenscheinreiches Wetter ein. Der Norden Deutschlands gelangt zunehmend an den Nordrand von Hoch SCHORSE, das seinen Schwerpunkt nach Südosteuropa verlagert. Im Norden ist es daher wolkiger, zur Wochenmitte auch häufiger stark bewölkt. Im Zusammenspiel mit dem recht kräftigen Tief GERTRAUD mit Zentrum über Nordskandinavien frischt der Wind in Norddeutschland, vor allem auch an den Küsten zum Mittwoch und Donnerstag in Böen stark, teils stürmisch auf.

In den der Jahreszeit entsprechend bereits langen Nächten bleibt es zudem vor allem in der Mitte und im Süden häufig wolkenlos, so dass es zu einer starken Auskühlung kommt. Südlich einer Linie
Oderbruch-Eifel kommt es insbesondere in der Nacht zum Mittwoch häufig zu Frost, verbreitet auch zu Frost in Bodennähe. In den Folgenächten wird es allmählich wieder etwas milder. Nach Süden hin ist der Wind überwiegend schwach, so dass sich in den Nächten gebietsweise Nebel bilden kann, der sich teils auch schon etwas hartnäckiger halten kann. “

Das erklärt Dipl.-Met. Sabine Krüger von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Veröffentlicht unter DWD

IDW10100 Western Australia Forecast

IDW10100
Australian Government Bureau of Meteorology
Western Australia

Western Australia Forecast
Issued at 4:30 pm WST on Tuesday 25 September 2018
for the period until midnight WST Saturday 29 September 2018.

Warning Information
For latest warnings go to www.bom.gov.au, subscribe to RSS feeds, call 1300-659-213* or listen for warnings on relevant TV and radio broadcasts.

Weather Situation – Northern Western Australia
A broad surface trough lies over the Pilbara and Kimberley. A low will develop in the trough over the far southwestern Pilbara and adjacent Gascoyne on Friday.

Weather Situation – Southern and Central Western Australia
A ridge of high pressure will develop near the south coast on Wednesday, before moving south of the State on Thursday. The ridge will strengthen on Friday as a trough develops near the west coast and a low develops in the trough over the northwestern Gascoyne.

Forecast for the rest of Tuesday 25 September
Slight chance of showers near the western south coast. Possible showers and thunderstorms about eastern parts of the Goldfields, the Eucla and adjacent southern Interior.

Forecast for Wednesday 26 September
Showers south west of a line Bunbury to Bremer Bay and along the south coast to Esperance. Showers and possible thunderstorms over the Goldfields, Gascoyne, Eucla and southern Interior. Afternoon thunderstorms possible about the far northern Kimberley.

Forecast for Thursday 27 September
Showers about southern coastal parts, mostly in the morning. Showers and possible thunderstorms about the northeast Goldfields, southern Interior and eastern Eucla. Afternoon thunderstorms possible about the far northern Kimberley.

Forecast for Friday 28 September
Showers and possible thunderstorms over the South Interior, extending through the Goldfields and into the Central Wheat Belt in the late afternoon and evening. Afternoon thunderstorms possible about the far northern Kimberley.

Forecast for Saturday 29 September
Showers and possible thunderstorms through the South West Land Division, southern Gascoyne, Goldfields and South Interior. Afternoon thunderstorms possible about the far northern Kimberley.

The next routine forecast will be issued at 4:45 am WST Wednesday.

* Calls to 1300 numbers cost around 27.5c incl. GST, higher from mobiles or public phones.

Copyright Commonwealth of Australia 2011, Bureau of Meteorology (ABN 92 637 533 532). Users of these web pages are deemed to have read and accepted the conditions described in the Copyright, Disclaimer, and Privacy statements (http://www.bom.gov.au/other/copyright.shtml).

Veröffentlicht unter DWD

DWD -> Pollenflug-Gefahrenindex Baden-Württemberg –

Pollenflug-Gefahrenindex für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, den 25.09.18 um 11 Uhr
gültig bis: Mittwoch, den 26.09.18 abends

Bereich: Baden-Württemberg
Teilbereich: Oberrhein und unteres Neckartal
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 0-1 0-1

Teilbereich: Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 0-1 0-1

Teilbereich: Mittelgebirge Baden-Württemberg
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 0-1 0-1

Legende:
0 keine Belastung
0-1 keine bis geringe Belastung
1 geringe Belastung
1-2 geringe bis mittlere Belastung
2 mittlere Belastung
2-3 mittlere bis hohe Belastung
3 hohe Belastung

Deutscher Wetterdienst
Medizin-Meteorologie

Veröffentlicht unter DWD

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 250800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 25.09.2018, 11:00 Uhr

Im Südwesten teils windig. In der Nacht zum Mittwoch in der Mitte, in der Südhälfte sowie im Osten gebietsweise Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 26.09.2018, 11:00 Uhr:

Die eingeflossene Meereskaltluft gerät immer mehr unter den Einfluss eines Hochdruckgebietes, dessen Schwerpunkt sich von den Britischen Inseln nach Mitteleuropa verlagert.

WIND/STURM:
Im Tagesverlauf zwischen Bodensee und Schwarzwald zeitweise Windböen bis 60 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus östlicher Richtung.
In der Nacht zum Mittwoch an den Küsten und im
schleswig-holsteinischen Binnenland in Böen stark bis stürmisch auffrischender Südwestwind. Bis Mittwochmittag im Norden weiter zunehmender Wind, im nördlichen Binnenland Windböen bis Bft 7, an der Küste und in Nordfriesland Sturmböen bis Bft 9.

FROST/BODENFROST:
In der Nacht auf Mittwoch in der Südhälfte gebietsweise leichter Luftfrost bis -2 Grad. In der Mitte und im Süden verbreitet Frost in Erdbodennähe zwischen 0 und -5 Grad, lokal auch mäßiger Bodenfrost bis -7 Grad.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 25.09.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann

Veröffentlicht unter DWD

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 250800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 25.09.2018, 10:30 Uhr

Heute am Bodensee stark böiger Nordostwind, in Schwarzwaldhochlagen stürmische Böen. Nachts leichter Frost, in den Hochlagen stürmische Böen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Hochdruckeinfluss und polare Meeresluft bestimmen das Wetter in Baden-Württemberg.

WIND/STURM:
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf am Bodensee Böen bis 60 km/h aus Nordost, nachts nachlassend. Heute Mittag in
Schwarzwaldhochlagen, ab dem Abend auch auf der Alb, stürmische Böen um 70 km/h aus Ost bis Südost. Am Mittwochfrüh nachlassend.

FROST:
In der Nacht zum Mittwoch verbreitet leichter Frost.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 25.09.2018, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Marcel Schmid/Steffen Schröter

Veröffentlicht unter DWD