DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 311800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 01.11.2018, 00:04 Uhr

An den Alpen Föhn mit Böen bis Orkanstärke auf exponierten
Berggipfeln.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 02.11.2018, 21:00 Uhr:

Zwischen einem umfangreichen Hoch über Osteuropa und
Tiefdruckeinfluss über dem Westen und Südwesten Europas gelangen von Süden her milde Luftmassen in den Vorhersageraum.

WIND/STURM:
Heute Nacht und in der Früh an den Alpen noch etwas zunehmender Föhn, dabei auf den Gipfeln Sturm- und schwere Sturmböen (Bft 9 bis 10), auf einigen exponierten Gipfeln Orkanböen bis 12 Bft nicht
ausgeschlossen. In Föhntälern steife bis stürmische Böen 7-8 Bft. Am Vormittag Höhepunkt der Föhnlage, am Nachmittag und Abend abschwächend.
In der Nacht zum Freitag im Nordseeumfeld auffrischender Südwest-, später Nordwestwind, vor allem ausgangs der Nacht einzelne steife bis stürmische Böen. Auch auf dem Brockenplateau dann stürmische Böen nicht ausgeschlossen.

FROST:
Heute Nacht und in der Früh im Südosten und in der Mitte in ungünstigen Lagen bei klarem Himmel leichter Luftfrost nicht ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 02.11.2018, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff

SXEU31 DWAV SYNOPTISCHE UEBERSICHT KURZFRIST

SXEU31 DWAV 311800
S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T K U R Z F R I S T ausgegeben am Mittwoch, den 31.10.2018 um 18 UTC

Markante Wettererscheinungen:
In der Nacht zum Donnerstag und Donnerstagfrüh an den Alpen wieder auflebender Föhn mit Böen bis Orkanstärke auf exponierten Berggipfeln. Föhnzusammenbruch bis zum Donnerstagabend. Sonst abgesehen von einzelnen stürmischen Böen an der Nordsee und auf exponierten Berggipfeln wahrscheinlich keine markant zu bewarnenden Wetterereignisse.

Synoptische Entwicklung bis Samstag 12 UTC

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 31.10.2018, 21:00 Uhr

Anfangs auf exponierten Alpengipfeln Föhnsturm. Sonst ruhiges, nach Nebel teils sonniges und tagsüber mildes bis sehr mildes Wetter meist ohne markante Wettererscheinungen.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 02.11.2018, 24:00 Uhr

Am Donnerstag in und an den Alpen zunächst noch Südföhn mit schweren Sturmböen 10 Bft, vereinzelt auch Orkanböen bis 12 Bft auf den Gipfeln und steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft in anfälligen Tälern. Tendenz am Nachmittag und Abend nachlassend.
In der Nacht zum Freitag auf dem Brocken zunehmend stürmisch (Böen 8-9 Bft).

Am Freitag auf dem Brocken weitere Sturmböen 8-9 Bft aus Südwesten. An der Nordseeküste mit geringer Wahrscheinlichkeit stürmische Böen. Sonst wahrscheinlich keine markanten Wettererscheinungen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 04.11.2018

Am Samstag und Sonntag ruhiges und nach Nebelauflösung teils heiteres und meist mildes bis sehr mildes Herbstwetter. Dabei meist keine markanten Wettererscheinungen.

Ausblick bis Dienstag, 06.11.2018

Am Montag und Dienstag Fortdauer des tagsüber ungewöhnlich milden und vor allem nach Osten hin auch sonnigen Herbstwetters. Dabei meist keine markanten Wettererscheinungen. Allerdings im besonders im Thüringer Becken und an der Donau zunehmende Nebelneigung.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 01.11.2018, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 311800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 31.10.2018, 21:00 Uhr

An den Alpen Föhn mit Böen bis Orkanstärke auf exponierten
Berggipfeln.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 01.11.2018, 21:00 Uhr:

Zwischen einem umfangreichen Hoch über Osteuropa und
Tiefdruckeinfluss über dem Westen und Südwesten Europas gelangen von Süden her milde Luftmassen in den Vorhersageraum.

WIND/STURM:
Heute Nacht an den Alpen noch etwas zunehmender Föhn, dabei auf den Gipfeln Sturm- und schwere Sturmböen (Bft 9 bis 10), gegen Morgen auf einigen exponierten Gipfeln Orkanböen bis 12 Bft nicht
ausgeschlossen. In Föhntälern steife bis stürmische Böen 7-8 Bft. Donnerstag am Vormittag Höhepunkt der Föhnlage, am Nachmittag und Abend abschwächend.
In der Nacht zum Freitag im Nordseeumfeld auffrischender Südwest-, später Nordwestwind, vor allem ausgangs der Nacht einzelne steife bis stürmische Böen. Auch auf dem Brockenplateau dann stürmische Böen nicht ausgeschlossen.

FROST:
Heute Nacht und in der Früh im Südosten und in der Mitte in ungünstigen Lagen bei klarem Himmel leichter Luftfrost nicht ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 01.11.2018, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 311800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 31.10.2018, 20:30 Uhr

Kommende Nacht überwiegend wolkig und trocken. Am Donnerstag hier und da etwas Regen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Zwischen Hochdruck über Russland und einem Tiefdruckkomplex bei Frankreich und Spanien wird etwas mildere und feuchte Luft nach Baden-Württemberg geführt.

Bis Donnerstagabend sind keine Wettergefahren zu erwarten.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 01.11.2018, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Crouse/Müller