SYNOPTISCHE UEBERSICHT MITTELFRIST

S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T M I T T E L F R I S T ausgegeben am Donnerstag, den 13.12.2018 um 10.30 UTC

Unbeständig, dabei am Sonntag noch winterlich. Ab Montag von Westen her nur zögernd milder. Im äußersten Nordosten und Osten aber wahrscheinlich bis Donnerstag weiter recht kalt.

Veröffentlicht unter DWD

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 130800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 13.12.2018, 14:06 Uhr

Gebietsweise Glätte durch überfrorene Nässe oder etwas Schnee, nachts ganz im Norden gebietsweise auch kräftigere Schneeschauer. Nachts verbreitet leichter, im Süden mäßiger, an den Alpen strenger Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 14.12.2018, 11:00 Uhr:

Am Südrand eines Hochs über Skandinavien gelangt von Osten her kalte Festlandsluft ins Vorhersagegebiet. Ein vor allem in höheren Luftschichten ausgeprägtes Tief sorgt gebietsweise für leichte Niederschläge.

SCHNEEFALL: Tagsüber in einigen Mittelgebirgen und im Süden örtlich etwas Schneefall oder Schneegriesel ohne nennenswerten
Neuschneezuwachs.
Abends und in der kommenden Nacht in Schleswig-Holstein und in Vorpommern Übergang der Schauer in Schnee. Dabei regional eng begrenzt Ausbildung einer dünnen Nassschneedecke. Kleinräumig auch markante Neuschneemengen (über 5 cm in wenigen Stunden) nicht ausgeschlossen.
Ansonsten weiterhin nur gebietsweise geringer bis leichter
Schneefall, am ehesten in der Osthälfte sowie an den Osthängen einiger Mittelgebirge. Dabei maximal wenige Zentimeter Neuschnee. Am Freitag tagsüber auch in Schleswig-Holstein abklingende
Schneeschauer. Ansonsten meist kein nennenswerter Schneefall.

FROST/GLÄTTE: Bis zum Abend im Süden und im Bergland leichter Dauerfrost, aber lediglich im Bergland vereinzelt Glätte durch Überfrieren und/oder etwas Schneegriesel.
Kommende Nacht fast flächendeckend leichter bis mäßiger Frost, an den Alpen bei Aufklaren über Schnee strenger Frost unter -10 Grad. Weiterhin stellenweise Glätte durch Überfrieren oder etwas
Schneegriesel.
Am Freitag im Süden und im Bergland leichter Dauerfrost, aber höchstens stellenweise geringe Glättegefahr.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 13.12.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.- Met. Jens Winninghoff

Veröffentlicht unter DWD

DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 131000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Donnerstag, 13.12.2018, 11:30 Uhr

Örtlich Glätte. Im Bergland Dauerfrost. Kommende Nacht verbreitet Frost.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag sowie im weiteren Tagesverlauf wolkig bis stark bewölkt, vor allem im Osten örtlich etwas Schnee und Glätte. Im äußersten Südosten längere Zeit Sonne. Höchsttemperaturen zwischen -4 Grad auf der Südwestalb und +4 Grad rund um Mannheim. Oberhalb etwa 400 m Dauerfrost. Schwacher bis mäßiger Nordost- bis Ostwind mit frischen, örtlich starken Böen.

In der Nacht zum Freitag wolkig, meist niederschlagsfrei. Bei Tiefstwerten von -2 bis -8 Grad vereinzelt Reifglätte.

Am Freitag wolkig, im Tagesverlauf im Westen etwas öfter Sonne. Meist trocken. Bei Höchstwerten von -6 bis +2 Grad oberhalb 200 bis 300 m Dauerfrost. Schwacher, in Böen mäßiger bis frischer östlicher Wind.

In der Nacht zum Samstag wolkig, im Westen und Süden längere Zeit gering bewölkt. Gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte -4 bis -10 Grad. Örtlich Reifglätte.

Am Samstag zunächst oft wolkig, gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Im Tagesverlauf von Westen her immer mehr Sonne. Niederschlagsfrei. Maximal -4 bis +2 Grad, oberhalb 300 bis 400 m Dauerfrost. Schwacher östlicher Wind.

In der Nacht zum Sonntag zunächst gering bewölkt, von Westen dichte Wolken. Zweite Nachthälfte erst Schnee, in den Frühstunden im Westen in Regen übergehend. Dann verbreitet Glatteisbildung. Minima -4 bis -10 Grad.

Am Sonntag aus dichten Wolken auch im Osten Übergang von Schnee zu gefrierendem Regen. Verbreitet Glatteisbildung. Höchstwerte von 0 Grad im Osten bis 5 Grad am Kaiserstuhl. Schwacher, in Böen mäßiger bis frischer Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt. Gebietsweise Regen, im Osten und Südosten teils gefrierender Regen. Tiefstwerte von +2 Grad am Oberrhein bis -2 Grad im Osten. Verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Donnerstag, den 13.12.2018, 11:30 Uhr –
„Das umfangreiche Hochdruckgebiet GOTTHARD über Nordosteuropa mit Schwerpunkt über Südskandinavien ist am heutigen Donnerstag und noch die nächsten zwei Tage auch in Deutschland wetterbestimmend: Es lenkt mit einem kalten Ost-/Nordostwind kalte Festlandsluft zu uns, sodass in einigen Regionen Deutschlands Dauerfrost herrscht. Gleichzeitig hält es atlantische Tiefausläufer auf Abstand, die erst am Sonntag wieder die Chance bekommen, mit Niederschlägen auf Deutschland überzugreifen (Achtung Glatteis möglich!).

Etwas schwierig gestaltet das Hoch die Bewölkungsvorhersage, denn gebietsweise hält sich heute, Freitag und Samstag zäher Hochnebel, sodass es mancherorts den ganzen Tag grau bleibt. In anderen Orten sind die Nächte sternenklar und tagsüber scheint die Sonne. Solche Nebel- und Hochnebellagen sind für Wettermodelle immer noch eine große Herausforderung; allerdings kann man einige Regionen
herauskristallisieren, in denen eher das eine oder das andere wahrscheinlicher ist: So scheinen der Westen Deutschlands und die Alpen in den kommenden Tagen die größten Chancen auf Sonnenschein zu haben, während die neuen Bundesländer wohl zeitweise im Dauergrau verbringen müssen.
Aus den dichten Wolken kann dann zeitweise die ein oder andere Schneeflocke vom Himmel rieseln, von nennenswertem Neuschnee kann aber wahrlich keine Rede sein. Eine Ausnahme könnte für die ostseeküstennahen Orte gelten: Dort kommt allmählich der sog. „Lake Effekt“ in Gang, bei dem sich über der vergleichswarmen Ostsee Schneeschauer bilden, die dann in einem sehr schmalen Streifen von der vorpommerschen Ostseeküste über den Norden Schleswig-Holsteins bis nach Nordfriesland ziehen und dort in der kommenden Nacht für eine kleine Schneedecke sorgen können.

Hoch GOTTHARD lässt mit seinem Ostwind in den kommenden Tagen die Temperaturen schrittweise zurückgehen: Heute noch 0 bis +5 Grad und nur im Süden und im Bergland bereits Dauerfrost, morgen verbreitet Höchstwerte zwischen -4 und +3 Grad und Samstag wahrscheinlich nur noch an den Küsten und im Westen/Südwesten leicht positive
Temperaturen, sonst bleibt es tagsüber frostig kalt.
Besonders knackig kalt wird’s freilich in den Nächten, in denen die Tiefstwerte bis auf -2 bis -8 Grad absinken, über Schnee unter -10 Grad. Anfühlen tun sich diese Werte aber durch den „beißenden Ostwind“ noch deutlich kälter, sodass Mütze und Handschuhe – oder auch die Sitzheizung im Auto (nobel geht die Welt zugrunde ;-)… ) – sicherlich von vielen sehr gerne angezogen bzw. angeschaltet werden.

Eine Umstellung der Wetterlage erfolgt in der Nacht zum Sonntag: Hoch GOTTAHARD verabschiedet sich nach Russland und macht den Weg frei für atlantische Tiefs, die neben milderer Luft auch Niederschlag mit sich führen. Und dieses Zusammenspiel bei noch gefrorenen Böden kann Sonntagfrüh und am Vormittag gefährlich werden, da nach anfänglichem Schnee der Niederschlag zunehmend in Regen übergehen und zu spiegelglatten Straßen führen könnte. Ob uns eine
Unwetter-Glatteislage ins Haus steht oder Sie bedenkenlos zum Bäcker oder zur Kirche gehen können, ist noch nicht ganz sicher. Wir halten Sie auf unserer Homepage 24 Stunden auf dem aktuellen Stand. “

Das erklärt Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Veröffentlicht unter DWD

SXEU31 DWAV SYNOPTISCHE UEBERSICHT KURZFRIST

SXEU31 DWAV 130800
S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T K U R Z F R I S T ausgegeben am Donnerstag, den 13.12.2018 um 08 UTC

GWL und markante Wettererscheinungen:
HF a

Nachts über Schnee bei Aufklaren strenger Frost, an der Ostsee vorübergehend teils kräftige Schneeschauer. In der Nacht zum Sonntag im äußersten Südwesten und Westen örtlich gefrierender Regen wahrscheinlich.

Synoptische Entwicklung bis Samstag 24 UTC

Veröffentlicht unter DWD

FPUS54 KOHX FORECAST SUMNER – INCLUDING THE CITY OF GALLATIN

Expires:201812132215;;718854
FPUS54 KOHX 130821
ZFPOHX

Zone Forecast Product for Tennessee
National Weather Service Nashville TN
221 AM CST Thu Dec 13 2018

TNZ008-132215-
Sumner-
Including the cities of Hendersonville, Gallatin,
and Goodlettsville
221 AM CST Thu Dec 13 2018

.EARLY IN THE MORNING…Cloudy with a 20 percent chance of rain. South winds 5 to 10 mph.
.TODAY…Cloudy. A 20 percent chance of rain early in the
morning. Highs in the upper 50s. Southeast winds 5 to 10 mph. .TONIGHT…Cloudy. Slight chance of rain in the evening, then rain after midnight. Lows in the upper 40s. Southeast winds 5 to 10 mph. Chance of rain 90 percent.
.FRIDAY…Rain and slight chance of thunderstorms. Highs in the mid 50s. East winds 5 to 10 mph. Chance of precipitation
90 percent.
.FRIDAY NIGHT…Rain and slight chance of thunderstorms in the evening, then rain likely after midnight. Lows in the upper 40s. East winds 5 to 10 mph. Chance of precipitation 80 percent. .SATURDAY…Rain likely. Highs in the mid 50s. South winds around 5 mph shifting to the southwest in the afternoon. Chance of rain 60 percent.
.SATURDAY NIGHT…Mostly cloudy. Chance of rain in the evening, then a slight chance of rain after midnight. Lows around 40. Chance of rain 40 percent.
.SUNDAY…Mostly cloudy in the morning then becoming partly
cloudy. Highs in the lower 50s.
.SUNDAY NIGHT…Mostly clear. Lows in the lower 30s.
.MONDAY…Partly cloudy in the morning then clearing. Highs in the lower 50s.
.MONDAY NIGHT THROUGH TUESDAY NIGHT…Mostly clear. Lows around 30. Highs in the upper 40s.
.WEDNESDAY…Mostly sunny in the morning then becoming partly cloudy. Highs in the lower 50s.

$$

Veröffentlicht unter DWD