#DWD -> #VHDL16 #DWSG 081000 #Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg   

VHDL16 DWSG 081000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Donnerstag, 08.09.2022, 11:30 Uhr

Wechselnd bewölkt, einzelne Schauer und geringes Gewitterrisiko. 
Stellenweise windig.  

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag vom Westen Wolkenauflockerung, gleichseitig 
Quellwolkenbildung. Demzufolge bis heute Abend einzelne Schauer oder 
kurze Gewitter. Im Tagesverlauf längere sonnige Abschnitte. 
Höchstwerte 18 Grad im Bergland bis 25 Grad im Oberrheingraben. 
Mäßiger Südwestwind mit starken bis, vor allem im Schwarzwald und bei
Gewittern, stürmischen Böen. 

In der Nacht zum Freitag gering bis stark bewölkt, örtlich Schauer. 
Kurze Gewitter nicht auszuschließen. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad. Auf 
den Schwarzwaldgipfeln starke bis stürmische Böen aus Südwest.  

Am Freitag Mix aus Sonne und Wolken; anfangs vereinzelt, im 
Tagesverlauf häufig Schauer. Ab dem Mittag auch einzelne Gewitter. 
Höchstwerte 17 Grad im Bergland, 23 Grad in Baden. Mäßiger Wind aus 
West bis Südwest mit teilweise starken, in Schwarzwaldhochlagen sowie
bei Gewittern auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Samstag wechselnd bewölkt, örtlich Schauer oder 
kurze Gewitter. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad. In hohen Lagen stürmische 
Böen aus Südwest; auf dem Feldberg Sturmböen. 

Am Samstag wechselhaft bei mehr Wolken als Sonne und wiederholten 
Schauern und Gewittern. Höchstwerte 15 Grad im Bergland und 21 Grad 
am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Westwind mit zeitweilig starken, 
im exponierten Schwarzwald stürmischen Böen.

In der Nacht zum Sonntag wolkig; örtlich Schauer, einzelne Gewitter. 
Tiefstwerte 14 bis 8 Grad. Exponiert im Schwarzwald weiterhin starke 
bis stürmische Böen aus Südwest. 

Am Sonntag zunächst meist wolkig; im Osten gebietsweise, sonst 
vereinzelt Schauer, im Tagesverlauf abklingend. Nachmittags vom 
Westen mehr Sonne. Höchstwerte 17 Grad im Bergland und 23 Grad am 
Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Westwind mit frischen Böen.

In der Nacht zum Montag gering bewölkt, einzelne Nebelfelder. Sonst 
trocken. Tiefstwerte 12 bis 6 Grad.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Donnerstag, den 08.09.2022, 10:15 Uhr -
"PEGGY ist wohl die Heldin des heutigen Mittwochs. Endlich brachte 
sie als wetterbestimmendes Tief den langersehnten Landregen im 
trockenen Westen und Südwesten (- auch wenn der Regen dort schon 
wieder durch ist und es gerne noch einige Stunden weiter hätte regnen
können...). Das Regengebiet befindet sich derzeit in einem Streifen 
von NRW bis nach Bayern und setzt seinen Weg weiter fort Richtung 
Nordosten. Dort werden die Regensummen zunehmen, da Peggys's 
Regenband von Hoch QUINTIN mit seinem strammen Ostwind ausgebremst 
wird und (mehr oder weniger) an Ort und Stelle verharrt. Gebietsweise
sind dann im Norden und Osten unwetterartige Mengen zwischen 30 und 
50 Liter pro Quadratmeter in mehreren Stunden möglich. Auch wenn für 
viele der Regen sicherlich eher Segen statt Fluch ist, so bergen 
diese Mengen doch auch die Gefahr, dass Straßen überflutet werden 
oder Keller volllaufen. 

Am Freitag gibt es noch einmal die Chance auf Zuwachs in der 
Regentonne, vor allem in der Nordwesthälfte. Im Osten und Südosten 
können die längsten sonnigen Anteile erwartet werden. Die Höchstwerte
liegen landesweit um 21 Grad.

Auch am Samstag sollte der Regenschirm ein treuer Begleiter beim Gang
nach Draußen sein, auch wenn man vor allem an den Küsten ab und an 
auch die Sonnenbrille hervorholen kann. Erneut liegen die Höchstwerte
zwischen 18 und 22 Grad.

Am Sonntag lohnt es sich auszuschlafen, wenn man für den 
Sonntagsausflug trockenes und heiteres Wetter bevorzugt. Denn anfangs
halten sich oft noch dichte Wolken, von Sachsen bis nach Bayern 
regnet es. Später lockert die Bewölkung auf und in weiten Teilen des 
Landes bleibt es trocken, nur im Osten gibt es einzelne Schauer und 
in Südostbayern zieht der Regen nur langsam Richtung Südosten ab. 
Höchstwerte: 19 bis 23 Grad. 

Und zuletzt ein kurzer Blick auf den Start in die neue Woche: Es wird
vorübergehend wieder sonniger und wärmer. Der Niederschlag scheint 
erstmal wieder eine Pause zu machen, daher umso mehr: Danke PEGGY!"

Das erklärt Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann  von der 
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in 
Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.


Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst