#DWD -> #VHDL16 #DWSG 301000 #Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg   

VHDL16 DWSG 301000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Donnerstag, 30.06.2022, 11:30 Uhr

Zunächst meist freundlich, ab Nachmittag erste Schauer und Gewitter.
Sehr warm bis heiß. Abends und in der Nacht heftiger, gewittriger
Starkregen.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag häufig Sonne. Ab dem späteren Nachmittag im Bergland und
im Südwesten vermehrt Quellwolkenbildung mit Schauern und Gewittern.
Höchstwerte von 26 Grad auf Kammlagen bis 32 Grad in der Kurpfalz.
Wind schwach und variabel, lokal in Böen auffrischend, bei Gewittern
stürmische Böen.

In der Nacht zum Freitag von Westen zunehmende Bewölkung mit
ausbreitendem schauerartig, teils gewittrig durchsetztem Starkregen.
Lokal Unwetter. Bei Gewittern auch Gefahr durch Hagel und schwere
Sturmböen. Abkühlung auf 16 bis 10 Grad.

Am Freitag zunächst bedeckt oder stark bewölkt und längere Zeit
schauerartig verstärkter Regen. Gewitter eher unwahrscheinlich. Am
Nachmittag nach Bayern abziehender Regen. Rückseitig zunehmende
Sonnenanteile. Höchstwerte 16 Grad im Hotzenwald bis 23 Grad am
unteren Neckar bei schwachem Nordwestwind. In Böen auch frisch bis
stark.

In der Nacht zum Samstag gering bewölkt, örtlich Dunst oder leicht
nebelig. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad.

Am Samstag neben einigen harmlosen Quellwolken viel Sonne und
trocken. Maxima zwischen 22 Grad in den höchsten Lagen und 29 Grad am
Rhein und Neckar. Schwacher Nordostwind, gelegentlich in Böen
auffrischend.

In der Nacht zum Sonntag sternenklar, niederschlagsfrei. Minima 16
bis 11 Grad.

Am Sonntag sonnig, abends von Westen her einzelne Gewitter. Maxima
von 27 Grad im Südschwarzwald bis 31 Grad bei Freiburg. Schwacher, in
Böen frischer, bei Gewittern auch stürmischer Nord- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Montag wolkig und örtliche, nach Osten ziehende
gewittrige Schauer mit stürmischen Böen. Im weiteren Verlauf vor
allem in Oberschwaben auch stark bewölkt und zeitweilig schauerartig
verstärkter Regen. Tiefstwerte von 18 bis 13 Grad.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Donnerstag, den 30.06.2022, 10:15 Uhr –
„Heute sorgt Hoch GABOR nach Abzug der dichten Bewölkung im Osten
nochmals für viel Sonnenschein bei heißen Temperaturen bis 33 Grad.
In der schwül-warmen Luft entwickeln sich im Laufe des Nachmittags
vor allem in einem Streifen von Sachsen bis ins südliche
Niedersachsen und Ostwestfalen, sowie am Alpenrand einzelne kräftige
Hitzegewitter.
Ab dem Abend nähert sich dann die Kaltfront von Tief TINA und bringt
erste Schauer und Gewitter im Westen und im Südwesten, die vor allem
im Südwesten auch Unwetter bringen können. Diese Gewitter breiten
sich in der Nacht ostwärts bis in die Mitte aus, schwächen sich dabei
aber ab.

Am Freitag ist Zeit zum richtig durchlüften: Eine Kaltfront bringt
einen regelrechten Temperaturstürz im Westen und in der Mitte. In der
einfließenden subpolaren Luft wird es nur noch 18 bis 23 Grad. Nur im
Osten wird es nochmals sommerlich warm. Dort bringt die Kaltfront
dann im Tagesverlauf kräftige Gewitter, die wieder unwetterartig
werden können.

Am Wochenende sorgt ein neuer Hochdruckkeil dann wieder für
sommerliches Wetter, sodass am Sonntag wieder Temperaturen von über
30 Grad in der Südosthälfte erwartet werden. Bei recht trockener Luft
fühlen sich diese aber nicht mehr ganz so heiß an. Deshalb bleiben
Schauer und Gewitter dabei die Ausnahme.

Wie geht es nun nächste Woche weiter?
Am Rande eines kräftigen Azorenhochs wird von Nordwesten zunehmend
kühlere aber meist trockene subpolare Luft herangeführt. In der
Nordhälfte stellt sich dadurch ein etwas kühlerer Witterungsphase
ein, während es im Süden sommerlich bleibt. Die schwülwarmen Tage mit
Temperaturen über 30 °C und wiederholten Gewittern sind aber erst
einmal vorbei.

Das erklärt Dipl.-Met. Christian Herold von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in
Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst