#DWD -> #VHDL16 #DWSG 141000 #Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

VHDL16 DWSG 141000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Dienstag, 14.09.2021, 11:30 Uhr

Heiter, abends von Westen her aufkommender Niederschlag, vereinzelt 
Gewitter. Warm.  

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag freundlich. Im weiteren Tagesverlauf zunehmend bewölkt, 
abends im Westen erste Schauer und auch einzelne Gewitter. Maxima 23 
Grad im höheren Bergland und bis 29 Grad an Rhein, Neckar und Tauber.
Schwacher Wind aus zunehmend südlicher Richtung, in Böen 
auffrischend. Bei Gewittern Gefahr von starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch wolkig bis stark bewölkt. Vor allem im 
Westen Schauer, einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 
zwischen 18 und 13 Grad. Auf dem Feldberg oder bei Gewittern starke 
bis stürmische Böen aus Südwest. 

Am Mittwoch wechselnd bis stark bewölkt. Ausbreitender schauerartiger
Regen, örtlich Gewitter. Höchstwerte 18 Grad im Bergland und bis 25 
Grad in den Niederungen. Meist schwacher Südwestwind mit frischen, 
bei Gewittern und auf dem Feldberg auch starken bis stürmischen Böen.


In der Nacht zum Donnerstag stark bewölkt mit Regen oder Schauern. 
Einzelne eingelagerte Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 17 
bis 13 Grad. Bei Gewittern und auf dem Feldberg stürmische Böen. 

Am Donnerstag Sonne und Wolken, südostwärts abziehender Regen. In 
Oberschwaben anhaltend regnerisch. Einzelne Gewitter. Maxima bei 18 
Grad im Bergland und bis 23 Grad am Rhein. Schwacher westlicher Wind 
mit frischen Böen, bei Gewittern auch stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag Auflockerungen. Meist trocken und häufig 
Nebel. In Oberschwaben vor allem anfangs noch regnerisch. Tiefstwerte
12 bis 9 Grad.

Am Freitag nach Nebelauflösung zunächst bewölkt, im Tagesverlauf 
Quellwolken aber überwiegend niederschlagsfrei. Nachmittags zunehmend
heiter. Höchstwerte 17 Grad im Bergland, bis 23 Grad in Baden. 
Schwacher Wind um Nordwest, teils frische Böen.

In der Nacht zu Samstag gering bewölkt. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 12
bis 8 Grad. 

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Dienstag, den 14.09.2021, 11:30 Uhr -
"Das Hoch ISGARD kann am heutigen Dienstag nochmals vielerorts für 
sehr sommerliches Wetter sorgen, muss aber bereits ab den 
Abendstunden mehr und mehr Tiefdruckeinfluss weichen. Tief ROLAND 
weitet seinen Einfluss von Frankreich her mehr und mehr nach 
Mitteleuropa aus und gestaltet das Wetter in den kommenden Tagen 
wechselhafter.

Beginnend mit den westlichen Landesteilen am späteren 
Dienstagnachmittag breiten sich schauerartige Regenfälle und lokale 
Gewitter ostwärts aus und erreichen im Verlauf des Mittwochs auch 
allmählich den äußersten Osten. Dabei kann es bei wiederholten 
Schauern, teils auch unabhängig von Gewittern, zu Starkregen kommen. 
Am Donnerstag beruhigt sich das Wetter von Westen allmählich wieder, 
im Südosten und Osten kann es dagegen teils noch länger regnen. Das 
Temperaturniveau sinkt von sommerlichen Werten häufig über 25 Grad am
heutigen Dienstag an den Folgetagen etwas - mit Höchstwerten meist 
zwischen 18 und 24 Grad bleibt es aber weiterhin relativ warm."

Das erklärt Dipl.-Met. Sabine Krüger von der Wettervorhersagezentrale
des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der 
kommenden Tage.


Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter:
www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr
telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst