DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 170800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 17.04.2019, 11:00 Uhr

An der Nordsee vereinzelt Windböen, am Donnerstag gebietsweise auch in der Mitte. In der Früh im Osten ganz vereinzelt leichter Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 18.04.2019, 11:00 Uhr:

Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt über Skandinavien gelangt mit einer östlichen Strömung milde und trockene nach Deutschland. Im Südwesten löst sich eine Tiefdruckrinne mit leichten Regenfällen im Tagesverlauf auf.

WIND:
Tagsüber an exponierten Küstenabschnitten der Nordsee – insbesondere auf Helgoland – einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Ost. Ab der zweiten Nachthälfte in den Hochlagen der Mittelgebirge einzelne Windböen 7 Bft, am Donnerstag im Tagesverlauf bevorzugt im Lee des Bayerischen Waldes stellenweise bis in tiefe Lagen
durchgreifend. Auf dem Brocken und Fichtelberg vorübergehend auch stürmische Böen 8 Bft nicht ausgeschlossen.

FROST:
In der Nacht zum Donnerstag nur noch vereinzelt zwischen Lausitz und Erzgebirge sowie in Alpentälern leichter Frost. Frost in Bodennähe dagegen schon noch gebietsweise im Osten und Süden des Landes.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 17.04.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Robert Hausen