DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 280800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 28.02.2019, 13:59 Uhr

Im Bergland Süd- und Ostdeutschlands Sturmböen, im Tiefland vereinzelt Windböen aus West.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 01.03.2019, 11:00 Uhr:

Abends greift ein Tiefdruckgebiet von Westen her auf Deutschland über und führt feuchtere Luftmassen zu uns.

FROST: In der Nacht zum Freitag nur im äußersten Nordosten leichter Frost.

WIND: In den Kamm- und Gipfellagen der östlichen und süddeutschen Mittelgebirge stürmische Böen oder Sturmböen, auf exponierten Gipfeln vorübergehend auch schwere Sturmböen aus West.
Im Süden und in der Mitte auch in tieferen Lagen gebietsweise steife Böen (Bft 7).
Abends und nachts allmählich abnehmender Wind, lediglich auf den Gipfeln der süddeutschen Mittelgebirge und der Alpen noch stürmische Böen oder Sturmböen.
Am Freitag tagsüber auf den Berggipfeln Süddeutschlands weiterhin noch Böen Bft 8 bis 9 aus West. In freien Lagen des Alpenvorlandes im Tagesverlauf vorübergehend einzelne steife Böen (Bft 7). Nachmittags und abends abnehmender Wind.

DAUERREGEN/TAUWETTER: In exponierten Staulagen des Schwarzwaldes und des Oberallgäus von heute Abend bis Freitagabend mit schmelzender Schneedecke unterhalb von 1000 bis 1200 m Niederschlagsdargebot von 30 bis 40 mm. Warnungen voraussichtlich nicht erforderlich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 28.02.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner