DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 031800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 03.05.2018, 21:00 Uhr

Vor allem in Südostbayern einzelne Gewitter. In der Nacht im Norden und Westen Frost oder Frost in Bodennähe, im Süden im Bergland stark böiger Wind.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 04.05.2018, 21:00 Uhr:

Die eingeflossene kühle Meeresluft gelangt in weiten Teilen Deutschlands unter den Einfluss eines Hochdruckgebietes. Im Südosten hält sich im Bereich einer Tiefdruckzone feuchte und wärmere Luft, in der es zu Gewittern kommen kann. Im weiteren Verlauf setzt sich in ganz Deutschland Hochdruckeinfluss durch.

GEWITTER: Heute Abend in Südostbayern einzelne kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregen und kleinkörnigem Hagel. Auch in Ostsachsen geringe Gewitterneigung. Nachts abklingende Gewitter.

FROST: In der Nacht zum Freitag im Norden und Westen örtlich leichter Frost bis -2 Grad und verbreitet Frost in Bodennähe.

WIND: In Hochlagen des Schwarzwaldes nachts Windzunahme. Auf exponierten Gipfeln stürmische Böen oder Sturmböen gering
wahrscheinlich. Auch im bayerischen Wald in windanfälligen Lagen starke Böen Bft 7 nicht ausgeschlossen.

NEBEL: Im Norden gebietsweise Nebel.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 04.05.2018, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich

Schreibe einen Kommentar