DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 010800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 01.05.2018, 11:00 Uhr

In der Nordhälfte lebhafter, in Böen steifer bis stürmischer Südwestwind. Im Nordseeumfeld und im höheren Bergland vereinzelt schwere Sturmböen, auf dem Brocken Orkanböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 02.05.2018, 11:00 Uhr:

Ein kleines Sturmtief verlagert sich von der Deutschen Bucht in Richtung Skagerrak. Dahinter strömt kühle Meeresluft nach
Deutschland, die von Frankreich her unter schwachen Hochdruckeinfluss gerät.

WIND/STURM:
Heute in der Nordhälfte STEIFE bis STÜRMISCHE BÖEN 7-8 Bft, vereinzelt STURMBÖEN 9 Bft, an der Nordsee exponiert auch SCHWERE STURMBÖEN 10 Bft nicht ausgeschlossen. Auf dem Brocken einzelne ORKANBÖEN (11-12 Bft). Am Nachmittag und Abend von Südwesten nachlassend, zuletzt in der ersten Nachthälfte zum Mittwoch an der Ostsee sowie im nördlichen Schleswig-Holstein.

FROST:
In der Nacht zum Mittwoch vor allem in einigen Mittelgebirgssenken und -tälern, lokal aber auch im Norden und Osten leichter Frost um -1 Grad. Verbreitet leichter Frost in Bodennähe.

GEWITTER:
Am späten Mittwoch zwischen Ostbayern und Lausitz einzelne Gewitter mit Starkregen nicht ganz ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 01.05.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Schreibe einen Kommentar