DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 150800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 15.02.2020, 13:08 Uhr

Heute tagsüber im Nordwesten auflebender Südwestwind, Bergland und Deutsche Bucht teils stürmisch. Nacht zum Sonntag Westen und Norden stürmisch, Bergland und Deutsche Bucht Sturm, exponiert schwere Sturmböen. Süden leichter Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 16.02.2020, 11:00 Uhr:

Am Wochenende setzen sich mit einer lebhaften südwestlichen Strömung milde, fast schon warme Luftmassen aus Südwesteuropa bei uns durch. Dabei wird es besonders im Westen und Norden erneut stürmisch.

WIND/STURM:
Heute von Westen weiter auflebender südwestlicher Wind mit einzelnen steifen Böen, Bft 7 im Nordwesten, über der Nordsee auch mit stürmischen Böen Bft 8. Im höheren Bergland zunehmend stürmisch, auf exponierten Gipfeln teils schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Sonntag im Westen und Nordwesten im Tiefland stark böiger bis stürmischer Südwestwind (Bft 7-8), Berge und Deutsche Bucht Sturmböen (Bft 9), exponiert auch schwere Sturmböen (Bft 10). Brocken Orkanböen (Bft 12).

Am Sonntag über der Mitte und dem Osten/Nordosten stark böiger bis stürmischer Südwestwind (Bft 7-8), im Westen und Nordwesten Sturmböen, exponiert auch schwere Sturmböen (Bft 9-10). Exponierte Lagen der zentralen Mittelgebirge sowie Nordfriesische Inseln teils orkanartige, exponiert Orkanböen (Bft 11-12, UNWETTER). Süden deutlich schwächerer Wind aus Süd.

In der Nacht zum Montag zunächst unverändert, zweite Nachthälfte jedoch überall Windabschwächung.

FROST:
In der Nacht zum Sonntag im Süden (speziell Südosten) leichter Frost von 0 bis -3 Grad.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 15.02.2020, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich