DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 060800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 06.06.2019, 12:43 Uhr

Am Nachmittag und Abend besonders im Osten vermehrt Gewitter, örtlich Unwetter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 07.06.2019, 11:00 Uhr:

Mit Durchzug einer Kaltfront werden die bisher wetterwirksamen sehr warmen bis heißen Luftmassen subtropischen Ursprungs durch kühlere Meeresluft ersetzt. Im Vorfeld der Front kann es dabei nach Osten hin schwere Gewitter geben. Ansonsten setzt sich von Frankreich und Benelux her Zwischenhocheinfluss durch.

GEWITTER (teils UNWETTER):
Heute Nachmittag im Osten und Nordosten erhöhte Gewitteraktivität. Dort sowie lokal auch im Südosten Bayerns bis zum späteren Abend kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und/oder Sturmböen. Unwettergefahr mit Schwerpunkt Starkregen am ehesten entlang und östlich der Elbe (siehe Vorabinformation), aber auch in Südostbayern nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Freitag nach Polen und Tschechien abziehende Gewitter.

Am Freitag zunächst keine Wettergefahren. Ab dem späten Nachmittag im Westen und Südwesten zunehmende Gewitterneigung. Dabei lokal (schwere) Sturmböen, Starkregen und kleinkörniger Hagel.

WIND:
Im äußersten Norden mitunter auffrischender, auf westliche Richtungen drehender Wind mit einzelnen steifen Böen 7 Bft (um 55 km/h).

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Unwetterwarnungen präsentiert Dipl.-Met. Jacqueline Kernn in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand: 06.06.2019 11:45 Uhr) https://www.youtube.com/watch?v=YpA2wr1X-eQ
Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 06.06.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann