DWD -> WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen –

VHDL30 DWEH 251800
WARNLAGEBERICHT für
Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 25.08.20, 20:28 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch zunehmend stürmisch. Mittwoch Sturm.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Mit frischer, südwestlicher Strömung strömt mäßig warme Atlantikluft 
nach Nordrhein-Westfalen. Auch im weiteren Verlauf dauert die 
Westwetterlage an und sorgt für unbeständiges Wetter. Am Mittwoch 
bestimmt ein Sturmtief das Wetter in NRW.

WIND:
Mit Schauern von Westen einzelne STÜRMISCHE BÖEN oder STURMBÖEN (Um 
75 km/h, Bft 8-9).
Im Laufe der Nacht zum Mittwoch deutlich zunehmender Wind. Bis zum 
Morgen im Flachland verbreitet auf STÜRMISCHE BÖEN um 70 km/h (Bft 8)
und einzelne STURMBÖEN um 80 km/h (Bft 9) zunehmend. In exponierten 
Lagen im Bergland und im Aachener Raum auch einzelne SCHWERE 
STURMBÖEN um 90 km/h (Bft 10) bereits am Morgen möglich.
Das Windmaximum ist im Westen am späten Vormittag, im Osten am frühen
Nachmittag zu erwarten. Dann verbreitet STÜRMISCHE BÖEN oder 
STURMBÖEN zwischen 70 und 85 km/h (Bft 8-9), mit Schauern auch lokal 
SCHWERE STURMBÖEN um 95 km/h (Bft 10). Im Aachener Raum und in 
exponierten Lagen im Bergland SCHWERE STURMBÖEN um 100 km/h (Bft 10).

Im weiteren Tagesverlauf nachlassender Wind, am Abend noch einzelne 
Windböen um 55 km/h, im Osten noch letzte STÜRMISCHE BÖEN um 65 km/h 
(Bft 8), dort in exponierten Lagen auch STURMBÖEN um 75 km/h (Bft 9).

In der Nacht zum Donnerstag vollständig nachlassender Wind und dann 
nicht mehr warnwürdig.

HINWEIS:
Voll belaubte Bäume bieten dem Wind eine relativ große 
Angriffsfläche, sodass es zu Beeinträchtigungen durch Windbruch 
kommen kann.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 26.08.20, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, wt