DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 231800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 23.08.2020, 21:00 Uhr

im Norden windig, an der Küste stürmische Böen. Örtlich Gewitter mit 
Starkregen oder stürmischen Böen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 24.08.2020, 21:00 Uhr:

Zwischen einem Keil des Azorenhochs über Südwestdeutschland und einem
Tief über Skandinavien fließt mit westlicher Strömung mäßig warme 
Meeresluft nach Deutschland. Auch in den kommenden Tagen dauert die 
Westwetterlage an und sorgt für unbeständiges und teils sogar 
stürmisches Wetter.

GEWITTER/STARKREGEN:
Besonders in Nordseenähe wiederholt gewittrige Schauer. Teils auch 
auf das nordwestliche und nördliche Binnenland ausgreifend. Dabei 
Sturmböen vor allem an der Nordsee bis 85 km/h (Bft 9), Starkregen um
15 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen.
Auch im Süden vereinzelt Gewitter.
In der Nacht zum Montag an der See allmählich nachlassende 
Gewitterneigung und sinkende Starkregengefahr. 
Am Montag an der Küste und im angrenzendem Binnenland kurze Gewitter,
dabei Gefahr von Starkregen.

WIND-/STURMBÖEN:
Bis zum Abend im Norden starke Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest 
bis Nordwest. An der See, vereinzelt auch bis in die Norddeutsche 
Tiefebene ausgreifend, stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8).
In der Nacht zum Montag nachlassender Wind. An der Ostsee anfangs 
noch vereinzelt starke Böen bis 60 km/h (Bft 7) aus West. 
Am Montagvormittag erneut leicht auflebender Wind, wahrscheinlich 
aber nur an der Küste einzelne starke Böen bis Bft 7.
 
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 24.08.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Simon Trippler