DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 221800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 22.08.2020, 21:00 Uhr

In der Nacht an einigen Küstenabschnitte Windböen. In Nordseenähe 
Gewitter. Am Sonntag im Nordwesten weiterhin windig und 
Gewittergefahr. 

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 23.08.2020, 21:00 Uhr:

Die Kaltfront eines Tiefs über dem Nordmeer ist südostwärts 
abgezogen. Auf ihrer Rückseite fließt nur noch mäßig warme Meeresluft
ein. 

GEWITTER/STARKREGEN:
In der Nacht zum Sonntag vor allem im Umfeld der Nordsee noch 
Gewitter oder gewittrige Schauer, vereinzelt auch noch mit Sturmböen 
bis 85 km/h (Bft 9). In Schleswig-Holstein durch wiederholte Gewitter
stellenweise Starkregen zwischen 20 und 30 l/qm innerhalb weniger 
Stunden.

Am Sonntag Norden und Westen (mit erhöhter Wahrscheinlichkeit im 
Küstenumfeld) weitere teils gewitterige Schauer. Dabei Sturmböen bis 
85 km/h (Bft 9), vereinzelt Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit 
nicht ausgeschlossen. In Schleswig-Holstein gebietsweise über mehrere
Stunden hinweg 20 bis 40 l/qm Regen durch wiederholte Gewitter. Lokal
unwetterartige Mengen dort nicht ausgeschlossen.

WIND-/STURMBÖEN:
In der Nacht zum Sonntag etwas nachlassender Wind, vor allem an der 
Nordsee und in exponierten Lagen der Ostseeküste aber weiterhin 
steife Böen bis 60 km/h (Bft 7) um Südwest. Später an der Nordsee 
auch wieder stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8). 

Am Sonntag in der Nordhälfte erneut auflebender und von Südwest 
zunehmend auf West drehender Wind. Dabei verbreitet steife Böen um 55
km/h (Bft 7). An den Küsten, vereinzelt auch bis in die Norddeutsche 
Tiefebene ausgreifend stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). 

NEBEL: In der Nacht im Süden in Flussniederungen vereinzelt Nebel mit
Sichtweiten untern 150 m. 

 
Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 23.08.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christian Herold /
Peter Hartmann