DWD -> WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen –

VHDL30 DWEH 171800
WARNLAGEBERICHT für
Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.08.20, 20:28 Uhr

In der Nacht kaum noch Schauer und Gewitter, örtlich Nebelbildung. Im
Laufe des Dienstags erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Nordrhein-Westfalen befindet sich im Bereich einer Tiefdruckzone über
Mittel- und Westeuropa in einer feucht-warmen Luftmasse.
  
GEWITTER:
Heute Nacht anfangs noch letzte Schauer und kurze Gewitter möglich. 
Selten noch Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 20 l/qm sowie 
stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 7-8). Im Laufe der Nacht nachlassen 
der Schauer- und Gewitteraktivität.
Am Dienstag nach freundlichem Beginn am Nachmittag erneut Bildung 
einzelner Gewitter. Daran Starkregen (zwischen 15 und 25 l/qm) sowie 
kleinkörniger Hagel und starke bis stürmische Böen (55 bis 70 km/h, 
Bft 7-8). 

NEBEL:
In der Nacht zum Dienstag stellenweise Nebelfelder, die sich am 
Dienstagmorgen allmählich auflösen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.08.20, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Wk