DWD -> WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen –

VHDL30 DWEH 121800
WARNLAGEBERICHT für
Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 12.08.20, 20:28 Uhr

In der Nacht vorübergehend nachlassende, zum Morgen wieder auflebende
Gewitteraktivität. Auch am Donnerstagnachmittag neben starker 
Wärmebelastung Gewitter, lokal Unwetter durch heftigen Starkregen. 

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Nordrhein-Westfalen liegt zwischen einem Hoch über Skandinavien und 
einer Tiefdruckzone über Frankreich in einer heißen und feuchten 
Luftmasse. 


GEWITTER (lokal UNWETTER):
In der Nacht nur allmählich nachlassende Gewitteraktivität, die zum 
Morgen noch einmal aufleben kann. Daran Starkregen mit Mengen 
zwischen 20 und 40 l/qm in kurzer Zeit (UNWETTER), Sturmböen mit 70 
bis 90 km/h (Bft 8-10). 
Lokal eng begrenzt extrem heftiger Starkregen mit Niederschlagsmengen
über 40 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen.
Auch am Donnerstagnachmittag wieder verbreiteter auflebende 
Gewitteraktivität mit denselben Begleiterscheinungen; dann auch Hagel
mit Korngrößen um 2 cm.


HITZE:
Auch am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen verbreitet starke bis 
extreme Wärmebelastung. 

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 13.08.20, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, wt