DWD -> WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen –

VHDL30 DWEH 301800
WARNLAGEBERICHT für
Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 30.06.20, 20:28 Uhr

Von Westen Regen, der sich intensiviert und bis in den Mittwoch 
anhält. Mittwochnachmittag auch kräftige Gewitter mit Starkregen, 
Hagel und Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Tiefdruckeinfluss sorgt für unbeständiges Wetter, bei mäßig warmer 
Luftmasse. Ein Tiefausläufer beeinflusst ab Mittwoch den 
Vorhersageraum.

DAUERREGEN:
In der Nacht zum Mittwoch aufkommender Regen, der sich am Mittwoch 
verstärkt und teils schauerartig verstärkt wird. Dabei sind 
insbesondere in einem Streifen vom Niederrhein über das Ruhrgebiet 
und südliche Münsterland bis nach Ostwestfalen sowie im Bergischen 
Land Regenmengen bis Mittwochabend zwischen 30 und 40 l/qm zu 
erwarten.

GEWITTER/STARKREGEN/STURMBÖEN (Unwetter):
Am Mittwochnachmittag vor allem in den südlichen Landesteilen erhöhte
Wahrscheinlichkeit für die Bildung einzelner, aber kräftiger 
Gewitter.
Daran Starkregen zwischen 20 und 40 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen 
zwischen 80 und 100 km/h (Bft 9-10) sowie größeren Hagel mit 2 bis 3 
cm Korngröße.


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 01.07.20, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, wt