DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 131800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 13.03.2020, 21:00 Uhr

Im Nordosten anfangs noch steife bis stürmische Böen. Nachts und 
morgens verbreitet leichter Frost und örtlich Glätte.   

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Samstag, 14.03.2020, 21:00 Uhr:

Die eingeströmte polare Meeresluft gelangt am Samstag größtenteils 
unter Hochdruckeinfluss. Am Sonntag gelangt am Rande des nach 
Osteuropa wandernden Hochs von Süden wärmere Luft nach Deutschland.  


WIND/STURM:
Anfangs im Nordosten noch steife bis stürmische Böen 7-8 Bft. Im 
Laufe der Nacht aber abnehmender Wind. 

Am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag auffrischender 
Südostwind. Im Nordseeumfeld steife, auf Helgoland vorübergehend auch
stürmische Böen (Bft 7 bis 8). In den Kamm- und Gipfellagen der 
nördlichen und östlichen Mittelgebirge vor allem Sonntagfrüh 
ebenfalls stürmische Böen.

GLÄTTE/FROST:
Heute Nacht und in der Früh häufig leichter Frost und streckenweise 
Glätte durch gefrierende Nässe, vereinzelt Reif, im Bergland 
anfänglich z.T. auch noch durch leichte Schneeschauer.

 
Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 14.03.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff