DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin –

VHDL30 DWPG 111800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 11.03.2020, 20:30 Uhr

Am Donnerstag zunächst Windböen, im Tagesverlauf vermehrt Sturmböen. Örtlich schwere Sturmböen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
Brandenburg und Berlin liegen im Einflussbereich eines umfangreichen Tiefdruckkomplexes über Skandinavien und dem Europäischen Nordmeer. Am Donnerstag überquert eine Kaltfront die Region. Mit vorübergehend kräftiger Westströmung fließt Meereskaltluft ein.

STURM/WIND:
Am Donnerstagmorgen auffrischender Südwestwind mit Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Im Tagesverlauf weitere Windzunahme, ab dem Vormittag zeitweise Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8-9) aus Südwest bis West. In Schauernähe lokal eng begrenzt schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Ab dem späten Nachmittag Windabnahme.

Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, No