DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 091800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 09.03.2020, 20:30 Uhr

Kommende Nacht aufkommender Regen. Oberhalb 800 m Schnee und stürmische Böen. Am Dienstag Dauerregen und auch in tiefen Lagen stürmisch.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Dienstagfrüh erfasst von Westen her eine Warmfront den
Vorhersagebereich und bestimmt das Wetter bis in die Nacht zu Mittwoch. Damit einhergehend ist eine milde Luftmasse
wetterbestimmend.

WIND/STURM:
Im Laufe der zweiten Nachthälfte zum Dienstag auf Schwarzwaldgipfeln erste Sturmböen bis 85, vereinzelt auch schwere Sturmböen bis 100 km/h. Im Rheintal auch bereits steife Böen um 50 km/h. Am Dienstag in Niederungen starke bis stürmische Böen zwischen 55 und 65 km/h, im Bergland um 70 km/h und auf Schwarzwaldgipfeln zum Teil orkanartige Böen bis 105 km/h.

SCHNEE/FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Dienstag entlang der Alb und im südlichen
Schwarzwald gebietsweise leichter Frost. Besonders dort, im Schwarzwald sowie in Oberschwaben streckenweise Glätte durch vorübergehend gefrierende Nässe und am Dienstagfrüh erneut oberhalb von 800 m durch aufkommenden Schneefall. Dabei Neuschneemengen bis 5 cm. Am Dienstag tagsüber wieder ansteigende Schneefallgrenze.

DAUERREGEN:
Ab Dienstagmorgen bis Dienstagabend im Schwarzwald gebietsweise Niederschlagsmengen zwischen 25 und 35 l/qm, in Staulagen bis 45 l/qm innerhalb von 12 Stunden.
Im Allgäu von Dienstagmorgen bis Mittwochmorgen gebietsweise zwischen 30 und 40 l/qm, in Staulagen bis 50 l/qm innerhalb von 24 Stunden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 10.03.2020, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Sabine Krüger, Simon Mutz