DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 081800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 08.03.2020, 21:00 Uhr

In der Nacht zum Montag im äußersten Südosten leichter Frost. 
Tagsüber Schauerwetter mit kurzen Gewittern. 

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 09.03.2020, 21:00 Uhr:

In den nächsten Tagen ziehen wiederholt Tiefausläufer über 
Deutschland hinweg ostwärts. Dabei wird überwiegend milde Meeresluft 
herangeführt, die für wechselhaftes Wetter sorgt.  

WIND/STURM:
Eingangs der Nacht in einigen höheren Lagen noch Sturmböen, aber 
weiter nachlassender Südwestwind. Am Montag allenfalls auf 
exponierten Berggipfeln einzelne Sturmböen.

GLÄTTE/FROST:
In der Nacht zum Montag und Montagfrüh im äußersten Südosten sowie im
höheren Bergland (Osten, Südosten und Süden) leichter Frost. Gegen 
Morgen in den Hochlagen im Südosten kurzzeitig und lokal eng begrenzt
gefrierender Regen nicht ganz ausgeschlossen.

SCHNEE:
Am Montag in den Alpen und im Bayerischen Wald oberhalb 1000 m 
Schneefall. Neuschneemengen bis in die Nacht auf Dienstag 5 bis 10 
cm.

GEWITTER:
Am Montagmorgen im äußersten Westen, im Tagesverlauf dann auch im 
Rest des Landes einzelne kurze Gewitter mit Windböen 7 Bft nicht 
ausgeschlossen.

 
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 09.03.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann