DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 071000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Samstag, 07.03.2020, 11:30 Uhr

Wechselnd bewölkt, einzelne leichte Schauer. Im Laufe des Nachmittags mehr Sonne und immer öfter trocken. Nachts Frost und Glätte.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag wechselnd bewölkt und nur mehr vereinzelt Schauer. In höheren Lagen anfangs Glätte durch etwas Neuschnee. Im Laufe des Nachmittags immer öfter trocken, dann auch mehr Sonne. Höchstwerte zwischen 2 Grad im Schwarzwald und 10 Grad in Mannheim. Schwacher bis mäßiger Wind um West.

In der Nacht zum Sonntag oft gering bewölkt. Tiefstwerte zwischen +1 Grad am Rhein und -4 Grad in Oberschwaben. Gebietsweise Glätte durch Überfrieren.

Am Sonntag sonniger Beginn, im Tagesverlauf von Nordwesten zunehmend bewölkt. Niederschlagsfrei bei Höchsttemperaturen zwischen 6 und 14 Grad. Schwacher Südwestwind mit frischen, im Bergland starken Böen.

In der Nacht zum Montag meist stark bewölkt, zeitweise Regen, im Hochschwarzwald Schneefall. Tiefstwerte zwischen 6 und 0 Grad. Im Bergland starke, im Hochschwarzwald stürmische Böen.

Am Montag wechselnd bewölkt. Wiederholt Regenschauer, im höheren Bergland Schneeschauer. Am Abend nachlassende Schaueraktivität. Höchsttemperaturen zwischen 5 und 12 Grad, mit den höchsten Werten im Rheintal. Schwacher bis mäßiger Wind aus südwestlicher Richtung, in Böen gebietsweise stark, im Bergland auch stürmisch.

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis bedeckt, nach Mitternacht von Westen erneut Regen, nach Osten ausbreitend, im höheren Bergland anfangs als Schnee. Tiefstwerte zwischen 5 und -1 Grad. Am Rhein und im Bergland starke, im Hochschwarzwald Sturmböen aus Südwest.

Am Dienstag stark bewölkt und anhaltender Regen. Höchstwerte bei 7 Grad im Bergland und 13 Grad am Oberrhein. Mäßiger Wind aus Südwest mit starken bis stürmischen Böen. Im Hochschwarzwald schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Mittwoch weiterhin dichte Bewölkung und Regen mit Unterbrechungen. Minima bei 9 bis 4 Grad. Starke bis stürmische Böen, im Bergland Sturmböen, in Schwarzwaldhochlagen orkanartige Böen aus Südwest.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Samstag, den 07.03.2020, 11:30 Uhr –
„Das Wetter in Deutschland wird weiterhin von Tiefdruckgebieten mit ihren Frontensystemen beherrscht. Heute macht sich kurz
Zwischenhocheinfluss bemerkbar, bevor zum Sonntag die Fronten eines Tiefs über dem Nordatlantik wetterwirksam werden.

Heute zeigt sich die Sonne in der Westhälfte häufiger, am Sonntag hingegen zunächst in der Osthälfte. Mit dem Einströmen etwas milderer Luft steigt die Temperatur am Sonntag verbreitet auf 8 bis örtlich 14 Grad. Heute sind dagegen meist nur einstellige Höchstwerte auf dem Plan.

Dabei sind heute nur im Südosten bis zum Abend noch ein paar Regen- oberhalb von 700 bis 800 m auch leichte Schneefälle zu erwarten.

In der Nacht zum Sonntag ist es in den länger klaren Abschnitten im Osten und Süden häufiger frostig bei 0 bis -3, über Schnee an den Alpen auch bis -5 Grad. Mit Wolken sinkt die Temperatur im Westen und Norden „nur“ auf 6 bis 1 Grad. Die Nacht zum Montag verläuft wohl bis auf das östliche und südliche Bergland weitgehend frostfrei, sodass Glätte eher kein Thema wird.

In der neuen Woche geht es mit einer westlichen bis südwestlichen Strömung dynamisch weiter. Neben Regen, im oberen Bergland auch teils Schnee wird es auch zeitweise windig. Etwas stürmischer sieht dabei erstmal der Dienstag aus.

Das Temperaturniveau liegt zunächst eher im Bereich der langjährigen Normalwerte für März, von Dienstag bis Donnerstag aber
voraussichtlich erneut teils deutlich darüber.

Zum Wochenende hin könnte es allerdings nochmal etwas kälter werden, mit Schnee vorwiegend im Bergland, Aprilwetter im Flachland sowie auch Nachtfrost. “

Das erklärt Dr. rer. nat. Jens Bonewitz von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst