DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 060800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 06.03.2020, 10:30 Uhr

Tagsüber stürmisch, im Hochschwarzwald schwere Sturmböen. Im Bergland Schneefall. Vereinzelt Gewitter, in der Nacht zum Samstag Frost und Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Ein Tief über der Mitte Deutschlands zieht ostwärts und beeinflusst mit feuchter Luft das Wettergeschehen in Baden-Württemberg.

SCHNEE/GLÄTTE:
Heute oberhalb 800 Meter Glätte durch Schnee, auf der Alb dabei Neuschneemengen von 1-5, im Schwarzwald von 5-10 cm, in dessen Staulagen bis 20 cm. In der Nacht zu Samstag im Schwarzwald nochmals um 5 cm, in Staulagen 10 cm Neuschnee, mit Glätte. Sonst oberhalb von 600-800 m Glätte durch geringen Neuschnee oder überfrierender Nässe.

FROST:
In der Nacht zum Samstag oberhalb von 600 gebietsweise leichter Frost, oberhalb von 800 m verbreitet leichter Frost.

WIND/STURM:
Bis in tiefe Lagen starke bis stürmische Böen um 70 km/h, im Bergland Sturmböen bis 85 km/h, exponiert um 90 km/h. Im Hochschwarzwald bis zum frühen Abend schwere Sturmböen um 95 km/h. Zum Abend allmähliche Windabschwächung. Dann im Bergland noch einzelne starke bis stürmische Böen um 55 km/h, in exponierten Lagen und in
Schwarzwaldhochlagen Sturmböen bis 80 km/h.

GEWITTER:
Vor allem im Südwesten einzelne Gewitter mit Graupel und Böen um 85 km/h nicht ausgeschlossen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 06.03.2020, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Andreas Pfaffenzeller, Simon Mutz