DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 191800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 19.01.2020, 20:30 Uhr

In der Nacht zum Montag verbreitet Frost und Glätte, im Bergland windig. Montag im Süden auch in tieferen Lagen einzelne Windböen, im Bergland Dauerfrost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Bis Montagmittag nimmt der Hochdruckeinfluss über Baden-Württemberg sukzessive zu. Von Nord bis Nordost strömt dabei Subpolarluft zu uns.

GLÄTTE:
Noch bis Montagvormittag verbreitet Glättegefahr durch überfrierende Nässe oder geringfügigen Schneefall.

FROST:
Im Bergland zum Teil Dauerfrost. Zusätzlich in der Nacht zum Montag und Montagvormittag verbreitet leichter bis mäßiger Frost.

WIND/STURM:
Bis Montag spätabends in den Hochlagen des Schwarzwaldes zeitweise stürmische Böen um 75 km/h, auf Gipfeln auch (schwere) Sturmböen um 90 km/h aus Nordost bis Ost. Am Montag im Tagesverlauf zusätzlich auf der Alb und vereinzelt auch in südlichen Niederungen starke bis stürmische Böen um 60 km/h.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 20.01.2020, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Kai-Uwe Nerding