DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 160800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 16.01.2020, 11:00 Uhr

Tagsüber keine Wettergefahren. Abends und kommende Nacht
auffrischender Süd- bis Südostwind, im Süden leichter Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 17.01.2020, 11:00 Uhr:

Von Südwesten her gelangen weiterhin sehr milde Luftmassen nach Deutschland. Dabei dominiert heute nach Abzug einer kaum
wetterwirksamen Front schwacher Hochdruckeinfluss.

WIND/STURM:
Heute tagsüber keine warnrelevanten Böen.
Abends und in der Nacht zum Freitag wieder etwas zunehmender Wind aus Süd bis Südost. Auf einigen exponierten Mittelgebirgsgipfeln dann steife bis stürmische Böen (Bft 7 bis 8), auf dem Brocken auch Sturmböen (Bft 9) nicht ausgeschlossen, im Lee einiger westlicher Mittelgebirge steife Böen. Über der offenen Nordsee einzelne steife Böen.

FROST/GLÄTTE:
Kommende Nacht in der Südhälfte verbreitet, in den mittleren und östlichen Landesteilen gebietsweise leichter Frost. Örtliche Reifglätte nicht ausgeschlossen.

NEBEL:
Kommende Nacht und Freitagfrüh im Süden und Südosten örtliche Nebelfelder.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 16.01.2020, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff