DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 111000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Freitag, 11.10.2019, 11:30 Uhr

Heute heiter und trocken, nur im Norden oft noch stark bewölkt.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag im Norden zeitweise stark bewölkt, nachmittags auch dort wie bereits in der Südhälfte heiter. Maxima von 14 Grad im Bergland bis 22 Grad im Markgräflerland. Mäßiger Südwestwind mit frischen bis starken, im Schwarzwald exponiert stürmischen Böen.

In der Nacht zum Samstag gering bewölkt, trocken. Im Süden vereinzelt Nebel. Minima 12 bis 4 Grad. Im Hochschwarzwald stürmische Böen, exponiert zeitweise Sturmböen aus Südwest.

Am Samstag heiter und trocken, im Süden anfangs vereinzelt Nebel. Im Norden im Tagesverlauf wolkiger. Höchsttemperaturen zwischen 18 Grad im Südschwarzwald und 26 Grad im Breisgau. Schwacher bis mäßiger Südwestwind mit frischen, teils starken Böen. Auf den Bergen im Schwarzwald auch einzelne stürmische Böen.

In der Nacht zum Sonntag im Westen und Norden durchziehende Wolkenfelder. Sonst gering bewölkt und vereinzelt Nebel. Tiefstwerte zwischen 14 und 8 Grad. Im Feldberggebiet stürmische Böen aus Südwest.

Am Sonntag viel Sonnenschein, anfangs im Westen und Norden teils wolkig, trocken. Höchstwerte von 19 Grad im Bergland bis 26 Grad am südlichen Oberrhein. Meist schwacher Südwestwind, in Böen tagsüber zum Teil auffrischend. Auf Schwarzwaldgipfeln einzelne stürmische Böen.

In der Nacht zum Montag kaum Bewölkung, vereinzelt Nebel. Tiefstwerte 14 bis 8 Grad. Im exponierten Hochschwarzwald einzelne stürmische Böen.

Am Montag nach Nebelauflösung viel Sonne, trocken. Maxima von 19 Grad im Bergland bis 26 Grad am Rhein. Schwacher Wind aus bevorzugt östlichen Richtungen. Auf Gipfeln des Hochschwarzwaldes stürmische Böen.

In der Nacht zum Dienstag zunächst gering bewölkt, später von Westen her Wolkenaufzug mit nachfolgendem Regen. Im Südosten stellenweise Nebel. Minima 13 bis 8 Grad. Auf exponierten Schwarzwaldgipfeln stürmische Böen.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Freitag, den 11.10.2019, 11:30 Uhr –
„Die in der Überschrift angedeutete Zweiteilung des Wetters wird durch zwei Druckgebilde verursacht: Tief QUENTINO zwischen Schottland und Norwegen sorgt am Wochenende für graues, windiges und
unbeständiges Wetter im Norden Deutschlands und auch immer wieder für etwas Regen (am meisten im Norden von Schleswig-Holstein). Der Süden Deutschlands hingegen wird von Hoch LISBETH bestimmt, das seinen Schwerpunkt vom Balkan ostwärts zum Schwarzen Meer verlagert. Wenn man nun die Drehrichtung eines Hochs bedenkt (im Uhrzeigersinn), so wird schnell klar, dass die Strömung auf Südwest dreht und somit Tür und Tor geöffnet werden für einen Warmluftvorstoß mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad.
Diese Warmluft kommt sukzessive nach Norden voran und damit auch die 20-Grad-Marke: Wird diese am heutigen Freitag wohl nur vereinzelt am Oberrhein und im Alpenvorland geknackt, herrschen morgen in der Mitte und im Süden verbreitet zwischen 20 und 25 Grad und am Sonntag sind selbst im Hamburger Raum über 20 Grad wahrscheinlich. Im Lee einiger Mittelgebirge (z.B. Erzgebirge, Thüringer Wald, Schwarzwald) sowie der Alpen wird mit über 25 Grad (Oberrheingraben bis 27 Grad) sogar ein Sommertag erwartet.

Diese sommerlichen Temperaturen, verbunden mit viel Sonnenschein bescheren ein goldenes Oktoberwochenende im Süden, man könnte auch sagen: Perfektes Grillwetter!
Je weiter man nach Norden kommt, desto dichter werden die Wolken: In den mittleren Landesteilen überwiegt bei einem Mix aus Sonne und Wolken jedoch noch der „freundliche“ Charakter, nördlich einer Linie Ruhrgebiet-Berlin (Samstag) bzw. nordwestlich einer Linie
Niederrhein-Kieler Bucht (Sonntag) sieht man dann mehr und mehr die Himmelfarbe „grau“.

Ausblick auf nächste Woche: Montag Fortbestand der Wetterzweiteilung, anschließend insgesamt wieder etwas zurückgehende Temperaturen unter 20 Grad.

Das erklärt Dipl.- Met. Magdalena Bertelmann von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst