DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 050800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 05.03.2019, 11:00 Uhr

Erneut auffrischender Wind mit starken und stürmischen Böen, in Schauern nach Osten sowie an der Ostsee einzelne Sturmböen. Kurze Gewitter. In den Kammlagen etwas Neuschnee.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 06.03.2019, 11:00 Uhr:

Die eingeflossene Meereskaltluft sorgt für wechselhaftes
Schauerwetter. Zur Wochenmitte werden mit einer südwestlichen Strömung erneut sehr warme Luftmassen herangeführt.

WIND: Häufig Windböen (Bft 7), in Schauern und Gewittern stürmische Böen (Bft 8). In der Nordosthälfte häufiger stürmische Böen, in Schauern und Gewittern Sturmböen (Bft 9). Auf einzelnen Berggipfeln schwere Sturmböen (Bft 10). Wind aus West bis Südwest. Im Laufe des Nachmittags und Abends rasch nachlassender Wind.

In der Nacht auf Mittwoch nur noch in einigen Hochlagen der Mittelgebirge und Alpen Windböen, exponiert stürmische Böen.

GEWITTER: Heute vornehmlich über der Mitte einzelne Gewitter mit Graupel und stürmischen Böen, lokal Sturmböen. Zum Abend rasch nachlassende Gewitteraktivität.

FROST/GLÄTTE/SCHNEE: Vor allem im höheren Bergland, in den
Vormittagsstunden in mittleren Lagen etwas Schnee. Bei Werten um den Gefrierpunkt gebietsweise Straßenglätte durch geringen Neuschnee.

In der Nacht auf Mittwoch kaum noch Niederschlag bei steigender Schneefallgrenze.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 05.03.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner