DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 041800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 04.03.2019, 21:00 Uhr

Verbreitet Sturmböen, bei Schauern und Gewittern sowie an der See und im höheren Bergland schwere Sturmböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 05.03.2019, 21:00 Uhr:

Tief „Bennet“ über der Nordsee sorgt für wechselhaftes und
stürmisches Wetter bei uns. Es verlagert sich über Dänemark und Südschweden weiter ostwärts.

WIND:

Nachts nachlassender Wind, aber noch Windböen (Bft 7, bis 60 km/h) und einzelne stürmische Böen bzw. Sturmböen (Bft 8/9, 60 bis 75 km/h). Anfangs an der Nordsee, später noch an der Ostsee schwere Sturmböen (Bft 10, bis 100 km/h) und vereinzelt orkanartige Böen. Auf den Bergen schwere Sturmböen, exponiert bis Orkanböen.

GEWITTER:
In der Nacht auf Dienstag einzelne Gewitter mit Windböen und stürmischen Böen, vereinzelt Sturmböen.

FROST/GLÄTTE/SCHNEE: In der Nacht auf Dienstag im höheren Bergland, ausgangs der Nacht teils auch in mittleren Lagen Übergang der Schauer in Schnee. Bei Tiefstwerten um 0 Grad gebietsweise Straßenglätte durch geringen Neuschnee. In den Alpen oberhalb von 1000m 5 bis 10 cm Neuschnee.

Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Unwetterwarnungen präsentiert Dr. rer. nat. Markus Übel in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand: 03.03.2019 14:30 Uhr) https://youtu.be/y1narf11wj8
Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 05.03.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher / Marcus Beyer