DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 181800 COR
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 18.02.2019, 21:13 Uhr

In Nacht zum Dienstag im Süden und Südosten Frost. Tagsüber besonders an der See windig.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 19.02.2019, 21:00 Uhr:

Der Hochdruckeinfluss in Deutschland schwächt sich vorübergehend ab. Am Dienstag überquert uns eine schwache Kaltfront südostwärts, die erwärmte Meeresluft polaren Ursprungs in den Vorhersageraum führt.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südosten leichter bis mäßiger Frost zwischen -1 und -6 Grad. Vereinzelt Reifglätte nicht
ausgeschlossen.

NEBEL:
In der Nacht zum Dienstag in süddeutschen Flusstälern vereinzelt dichte Nebelfelder mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND:
Am Dienstag an der See und im angrenzendem Binnenland zeitweise steife Windböen 7 Bft (bis 60 km/h) aus Südwest bis West. Auf dem Fichtelberg stürmische Böen 8 Bft oder Sturmböen 9 Bft (bis rund 85 km/h). Auf dem Brocken mitunter auch schwere Sturmböen 10 Bft bis 90 km/h.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 19.02.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann / Peter Hartmann