DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 061800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 06.02.2019, 20:30 Uhr

Nachts verbreitet Frost, örtlich Nebel und Glätte. Ab Donnerstagfrüh von Westen her teils gefrierender Regen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Baden-Württemberg verbleibt heute unter Hochdruckeinfluss. Am Donnerstag greift von Westen ein Tiefausläufer auf den
Vorhersagebereich über.

GLÄTTE/GLATTEIS:
In der Nacht zum Donnerstag örtlich Glätte durch Reif oder
überfrorene Nässe. Am Donnerstagvormittag von Westen her aufkommender Regen mit vorübergehender Glatteisbildung, am Donnerstagnachmittag im Südosten noch bestehende Glatteisgefahr. Lokal unwetterartige Entwicklung nicht ausgeschlossen.

FROST:
In der Nacht zum Donnerstag leichter bis mäßiger, vor allem im Bergland zum Teil auch strenger Frost. Am Donnerstag im Tagesverlauf von Westen her über den Gefrierpunkt steigende Temperatur.

NEBEL:
In der Nacht zum Donnerstag und Donnerstagfrüh vor allem zwischen Ostalb und Bodensee gebietsweise gefrierender Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND/STURM:
Im Hochschwarzwald ab Donnerstagfrüh starke bis stürmische Böen bis 70 km/h, am Feldberg auch Sturmböen um 80 km/h aus Südwest.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 07.02.2019, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Dilger