DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 220800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 22.10.2018, 11:00 Uhr

An den Küsten Windböen aus Nordwest. Nachts an der See aufkommende teils schwere Sturmböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 23.10.2018, 11:00 Uhr:

Deutschland liegt heute noch unter Hochdruckeinfluss, sodass eine von Nordwesten übergreifende Kaltfront nur schwach ausgeprägt ist. Rückseitig gelangt mit einer nordwestlichen Strömung kühlere Luft zu uns. Am Dienstag greifen die Ausläufer eines Sturmtiefs auf Deutschland über.

FROST: In der Nacht zum Dienstag über der Mitte örtlich Bodenfrost.

WIND/STURM: An der Nordsee, später auch an der Ostsee auffrischender Wind mit Böen bis 60 km/h (Bft 7) aus Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag weitere Windzunahme. Dann in der
norddeutschen Tiefebene Windböen um 55 km/h (Bft 7), an den Küsten sowie im schleswig-holsteinischen Binnenland Sturmböen bis 85 km/h (Bft 8, 9), an der Nordsee teils schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) aus West bis Nordwest. Exponiert an der See orkanartige Böen bis 105 km/h (Bft 11) nicht ausgeschlossen. Auch auf dem Brocken in den Frühstunden schwere Sturmböen. Am Dienstag starke bis stürmische Böen, exponiert Sturmböen aus Nordwest bis West. An der See und im Bergland schwere Sturmböen, auf exponierten Bergen Orkanböen. Im Südwesten weniger wnidig.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 22.10.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner