DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 131800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 13.05.2018, 21:00 Uhr

Anfangs diagonal von Nordwest nach Südost noch kräftige Gewitter, teils Unwetter, vor allem durch heftigen Starkregen. Am Montag im Süden kräftige Gewitter (örtlich Unwetter).

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 14.05.2018, 21:00 Uhr:

Ein umfangreiches Hoch über Nordeuropa bestimmt das Wetter im Nordosten Deutschlands. In den übrigen Landesteilen ist eine Tiefdruckrinne mit feuchter und gewitterträchtiger Luft wirksam. Sie verlagert sich zum Montag in die südlichen Landesteile.

GEWITTER: Anfangs von Südost nach Nordwest noch kräftige Gewitter, meist mit heftigem Starkregen (Unwetter). Darüber hinaus aber auch Hagel (2-4 cm)- und vereinzelt Sturmgefahr (8-9 Bft).
In der Nacht zum Montag nachlassende, aber nicht völlig absterbende Gewitteraktivität, teils auch gewittriger Starkregen.
Am Montag im Süden erneut auflebende Gewittertätigkeit insbesondere mit Starkregen, z.T. aber auch Hagel und/oder Sturmböen.
Unwettergefahr!

WIND: Im Laufe des Montags im Norden und Osten auflebender
Ost-Nordostwind mit einzelnen steifen Böen bis 60 km/h, in
exponierten Hochlagen auch stürmische Böen 8 Bft um 70 km/h. Aktuelle Informationen zur Unwetterlage und zu den herausgegebenen Unwetterwarnungen präsentiert MSc.-Met. Sebastian Schappert in einem Video aus dem DWD TV-Studio (Stand: 13.05.2018 12:00 Uhr) https://youtu.be/eGKACzWtbQQ
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 14.05.2018, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann