DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 141800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 14.02.2020, 21:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag im Süden leichter Frost und Glätte. Stellenweise Nebel. Am Samstag auflebender Südwind, im Bergland teils stürmisch.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 15.02.2020, 21:00 Uhr:

Die eingeflossene Meereskaltluft ist unter leichten
Zwischenhocheinfluss gelangt. Am Wochenende setzen sich milde, fast schon warme Luftmassen aus Südwesteuropa bei uns durch, dabei schwächt sich der Hochdruckeinfluss wieder ab.

WIND/STURM:
In der Nacht zum Samstag über der Deutschen Bucht zeitweise auffrischender südlicher Wind mit steifen Böen 7 Bft. Auf dem Brocken Sturmböen Bft 9 bis 10.
Am Samstag von Westen weiter auflebender südlicher Wind mit einzelnen steifen Böen, Bft 7 im Nordwesten, über der Nordsee stürmische Böen Bft 8. Im höheren Bergland zunehmend stürmisch, auf exponierten Gipfeln teils schwere Sturmböen.

GLÄTTE/FROST:
In der Nacht zum Samstag im Süden sowie entlang der östlichen zentralen Mittelgebirge leichter Frost von 0 bis -3 Grad. Dabei Gefahr von Glätte durch gefrierende Nässe.

NEBEL:
In der Nacht zum Samstag im Süden und Südosten stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 15.02.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd
Zeuschner/Helge Tuschy