DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 141800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 14.01.2020, 21:00 Uhr

Gebietsweise Windböen, im Westen und Nordwesten teils stürmische 
Böen, an der See und im Bergland Sturmböen. In der Nacht im Südosten 
leichter Frost und vereinzelt Reifglätte. Örtlich Nebel.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 15.01.2020, 21:00 Uhr:

Ein Tief zieht von Nordengland nach Südskandinavien. Seine Kaltfront 
greift am Mittwoch auf den Westen über. Zuvor strömt aber 
ungewöhnlich milde Luft zu uns. 

WIND/STURM:
In der Nacht zum Mittwoch gebietsweise steife Böen bis 60 km/h (Bft 
7) aus Südwest, im Westen und Nordwesten teils stürmische Böen bis 70
km/h (Bft 8). An der See und im Bergland Sturmböen bis 85 km/h (Bft 
9). An der Nordsee teils auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 
10). Auf dem Brocken Orkanböen bis 130 km/h (Bft 12). Am Mittwoch 
tagsüber leichte Abschwächung des Windes. Im Nordwesten noch steife 
Böen bis 60 km/h aus Südwest, an der See stürmische Böen bis 70 km/h 
(Bft 8), an der Nordsee Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Auf den Bergen
auch tagsüber unvermindert starker Wind.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Mittwoch im Südosten erneut Frost bis -4 Grad. In 
Tal- und Muldenlagen örtlich bis -10 Grad. Vereinzelt Reifglätte.

NEBEL: 
In der Nacht zum Mittwoch im Südosten örtlich teils dichter Nebel.
 
Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 15.01.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden 
/ Peter Hartmann