DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 181800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 18.10.2019, 21:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag allgemeine Wetterberuhigung. Nur an der Nordsee sowie in einigen Hochlagen noch stürmisch. Im äußersten Südwesten aufkommender Dauerregen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 19.10.2019, 21:00 Uhr:

Auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefdruckgebietes über Großbritannien fließt weiterhin feuchtmilde Meeresluft nach Deutschland. Dabei gestaltet sich das Wetter auch am Wochenende wechselhaft.

WIND/STURM:
In der Nacht zum Samstag weiter nachlassender Süd- bis Südwestwind. An der Nordsee aber noch steife bis stürmische Böen (7 bis 8 Bft; 55 bis 70 km/h), anfangs vereinzelt Sturmböen (9 Bft; bis zu 85 km/h). Ebenso in exponierten Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge weiterhin stürmisch.

Am Samstag in den Alpen aufkommender Südföhn. Auf Gipfeln erste Sturmböen (9 Bft), exponiert schwere Sturmböen (10 Bft, um 100 km/h). In Föhntälern steife Böen (7 Bft). Auf einigen Mittelgebirgsgipfeln stürmische Böen, auf dem Brocken Sturmböen (9 Bft) um Süd.

GEWITTER:
Anfangs im äußersten Nordosten und Osten noch einzelne Gewitter mit Sturmböen (8 bis 9 Bft), rasch Richtung Ostsee und Polen abziehend. Nachfolgend nur noch in Nordfriesland sowie auf Helgoland geringe Gewitterwahrscheinlichkeit.

Am Samstag nur geringe Gewitterneigung (am ehesten im Norden und Nordwesten).

DAUERREGEN:
Im Südschwarzwald und am südlichen Oberrhein ab der Nacht zum Samstag teils ergiebiger Regen mit Mengen um 30 l/qm, in Staulagen um 40 l/qm innert 24 Stunden.

NEBEL:
In der Nacht zum Samstag Südostbayern örtliche Nebelfelder, Sichtweiten teils unter 150 m.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 19.10.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoff- / Peter Hart- mann