DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 171800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 17.10.2019, 21:00 Uhr

In den Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge zeitweise auffrischender Süd- bis Südwestwind.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 18.10.2019, 21:00 Uhr:

Auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefdruckgebietes vor Irland fließt feuchte und milde Meeresluft nach Deutschland. Sie gestaltet das Wetter bis auf Weiteres wechselhaft.

WIND:
In der Nacht zum Freitag lediglich in den Kamm- und Gipfellagen der zentralen Mittelgebirge zeitweise steife Böen (7 Bft), exponiert Sturmböen (8 bis 9 Bft) aus Süd bis Südwest.

Am Freitag in der Nordwesthälfte auffrischender Wind aus Süd bis West bis steifen Böen 7 Bft, vereinzelt stürmischen Böen 8 Bft. An und auf der Nordsee sowie in den Hochlagen der Mittelgebirge zunehmend stürmisch (8-9 Bft), auf dem Brocken schwere Sturmböen 10 Bft.

NEBEL:
In der Nacht zum Freitag im Südosten – insbesondere an Donau, Inn und Naab – örtlich Nebel, vereinzelt mit Sichtweiten unter 150 m.

GEWITTER:
Am Freitag im Tagesverlauf in Norddeutschland von West nach Ost Durchgang einer Schauer- und Gewitterlinie mit stürmischen Böen oder Sturmböen (8-9 Bft), lokalem Starkregen und/oder Hagel. Vereinzelt auch schwere Sturmböen 10 Bft nicht ausgeschlossen. Weiter südlich nur vereinzelte Gewitter mit steifen bis stürmischen Böen 7-8 Bft.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 18.10.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher