DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 170800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 17.08.2019, 11:00 Uhr

An der Nordsee steife Böen, auf einigen Gipfeln stürmische Böen oder Sturmböen, im späteren Tagesverlauf abnehmend.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 18.08.2019, 11:00 Uhr:

Von Westen her greift die Kaltfront eines Sturmtiefs über
Nordwesteuropa auf den Nordwesten Deutschlands über, kommt aber kaum südostwärts voran. Dabei wird zunehmend feuchte, vor allem nach Südosten zu auch teils sehr warme Luft herangeführt.

WIND:
Zunächst nur an der Nordsee Windböen bis Bft 7 aus Südwest, in Gipfellagen einiger Mittelgebirge stürmische Böen, auf dem Brocken Sturmböen (Bft 9). Im Tagesverlauf im Westen und Norden auch im Binnenland einzelne Windböen bis Bft 7. Abends und in der Nacht zum Sonntag wieder abnehmender Wind.
Später in exponierten Gipfellagen der südwestdeutschen und zentralen Mittelgebirge erneut stürmische Böen aus Südwest.
Am Sonntagvormittag zunächst in den westlichen, später auch in den zentralen Mittelgebirgen Wind- und stürmische Böen Bft 7/8, in höheren Berglagen Sturmböen bis Bft 9, exponiert Gefahr schwerer Sturmböen.

GEWITTER:
Am Sonntagvormittag von Westen auf Teile der Mitte und später auch weiter nordostwärts übergreifend sowie von Südwesten aufkommend einzelne Gewitter, dabei Gefahr von Sturmböen. Ab Mittag in Verbindung mit Gewittern Unwetter durch schwere Sturm- oder orkanartige Böen nicht auszuschließen.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 17.08.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann