DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 081000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Samstag, 08.06.2019, 11:30 Uhr

Heute tagsüber im Nordwesten Windböen, vereinzelt stürmische Böen. Im Hochschwarzwald bis zum frühen Nachmittag stürmische Böen.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf viel Sonne, nur lockere Quellwolken, trocken. Anfangs im Osten noch stark bewölkt, aber trocken. Höchstwerte 17 bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger
Südwestwind mit frischen bis starken, im Nordwesten und im
Schwarzwald steifen, im Hochschwarzwald stürmischen Böen. Abends Windabschwächung.

In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt, später einige durchziehende Wolkenfelder, trocken. Tiefsttemperatur zwischen 11 und 4 Grad.

Am Sonntag erst viel Sonne, am Vormittag im Süden mehr Wolken. Im weiteren Tagesverlauf auch im Norden zunehmende Bewölkung, im Süden und in der Mitte dann einige Schauer, vereinzelt Gewitter. Maximal 18 bis 26 Grad. Überwiegend schwacher, in Böen mäßiger bis frischer Nordost- bis Ostwind. In Gewitternähe stürmische Böen.

In der Nacht zum Montag oft stark bewölkt und gebietsweise
schauerartiger, lokal auch gewittrig durchsetzter Regen. In der zweiten Nachthälfte im Osten weitgehend trocken. Tiefstwerte zwischen 15 und 11 Grad.

Am Montag wolkig bis stark bewölkt, im Tagesverlauf von Westen vermehrt schauerartiger und teils kräftiger, gewittrig durchsetzter Regen. Höchstwerte zwischen 17 und 24 Grad. Schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind mit gelegentlich frischen Böen. In
Gewitternähe stürmische Böen, vereinzelt Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und regnerisch, dazu anfangs teilweise kräftige Gewitter. Minima zwischen 15 und 10 Grad.

Am Dienstag meist stark bewölkt, im Osten etwas Sonne. Wiederholt Schauer, im Tagesverlauf einzelne Gewitter. Höchstwerte zwischen 16 und 23 Grad. Schwacher, in Böen frischer Nordwestwind, bei Gewittern stürmische Böen.

In der Nacht zum Mittwoch viele Wolken, gebietsweise und teils schauerartig verstärkter Regen. Eingangs der Nacht lokal Gewitter. Tiefstwerte zwischen 15 und 9 Grad.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Samstag, den 08.06.2019, 11:30 Uhr –
„Sturmtief IVAN, das für die Jahreszeit ungewöhnlich kräftig ist, zieht noch Skandinavien ab. IVAN sorgt dabei noch für stürmische Böen in der Westhälfte. Die hinter IVAN’s Kaltfront eingeflossene kühle Meeresluft sorgt heute für einen wolkigen und leicht unbeständigen Witterungscharakter mit deutliche tieferen Temperasturen, als noch zuletzt. So wird die 25-Grad Marke heute wohl nicht mehr fallen. An Pfingstsonntag setzt sich denn Zwischenhoch RENATE durch, sodass es besonders im Osten einen freundlichen und sommerlich warmen Pfingstsonntag gibt. Im Westen ziehen allerdings im Tagesverlauf schon wieder Wolken auf, die gegen Abend Regen bringen. Sie gehören zu einem neuen Tief, das sich wieder über Westeuropa festsetzt. So erwartet uns an Pfingstmontag eine ähnliche Wetterlage, wie in den vergangenen Tagen. Vorderseitig des Tiefdruckgebietes wird
feuchtearme Luft in den Osten Deutschlands gelenkt. Dort kann es wieder bis zu 30 Grad warm werden, während der Westen von kühlerer Meeresluft beeinflusst wird, in der die Temperaturen gerade so über 20 Grad steigen. An der Luftmassengrenze bilden sich dann erneut kräftige Schauer und Gewitter, die im Osten auch unwetterartige ausfallen können.

Diese Wetterlage setzt sich dann auch in der neuen Woche so fort. Im Osten schwül-warm mit teils schweren Gewittern, im Westen unbeständig und vergleichsweise kühl. Eine stabile Hochdruckwetterlage mit deutschlandweit trockenem und warmen Sommerwetter ist erstmal noch nicht in Sicht. “

Das erklärt Dipl.-Met. Christian Herold von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst