DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 151800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 15.05.2019, 21:00 Uhr

In der Nacht vereinzelt Frost bzw. Bodenfrost. An der Ostsee auffrischender Nordostwind. Donnerstag im äußersten Norden stark böiger, im Küstenumfeld stürmischer Nordostwind. Zum Freitag allmählich nachlassend.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 16.05.2019, 21:00 Uhr:

Zwischen hohem Luftdruck über Skandinavien und tiefem Druck über dem zentralen Mittelmeer wird von Osten eine zunehmend feuchte und etwas wärmere Luftmasse nach Deutschland geführt.

WIND:
In der Nacht zum Donnerstag an der mecklenburg-vorpommerschen Ostseeküste auffrischender Nordostwind mit steifen Böen 7 Bft (um 55 km/h), exponiert stürmischen Böen 8 Bft (bis 70 km/h).
Am Donnerstag im gesamten Küstenbereich (Ostsee stärker als Nordsee), im küstennahen Binnenland sowie in Schleswig-Holstein zeitweise böig auffrischender Nordostwind mit Böen 7 Bft, an der Ostsee teils 8 Bft, auf Rügen vereinzelt 9 Bft (Sturmböen um 75 km/h). In der Nacht zum Freitag sukzessive abschwächend.

FROST:
In der Nacht zum Donnerstag am westlichen Alpenrand sowie im Westen und Südwesten nur vereinzelt noch Luftfrost (am ehesten im Bergland) bzw. stellenweise leichter Frost in Bodennähe.
In der Nacht zum Freitag am direkten Alpenrand örtlich leichter Frost in Bodennähe.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 16.05.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Mag.rer.nat. Florian Bilgeri