DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 130800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 13.02.2019, 11:00 Uhr

Tagsüber an der vorpommerschen Ostseeküste noch windig. Kommende Nacht vor allem in der Mitte und im Süden leichter bis mäßiger Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 14.02.2019, 11:00 Uhr:

Ein Hoch über Mitteleuropa bestimmt bis auf Weiteres das Wetter in Deutschland. Im Norden und Osten machen sich heute allerdings noch die Ausläufer eines Tiefs vor Norwegen bemerkbar.

GLÄTTE:
Kommende Nacht in der Mitte und im Süden nur vereinzelt Glätte durch Reif oder gefrierende Nässe.

FROST:
In der kommenden Nacht in der Mitte und im Süden verbreitet leichter bis mäßiger Frost. An den Alpen über Schnee punktuell auch strenger Frost um oder etwas unter -10 Grad.

WIND: An der Ostsee zeitweise steife Windböen um 55 km/h (Stärke 7 Bft) aus westlichen Richtungen, Tendenz im Laufe des Nachmittags nachlassend. Darüber hinaus auf dem Brocken (Harz) und dem
Fichtelberg (Erzgebirge) stürmische Böen 8 Bft.

NEBEL:
Kommende Nacht im Süden und in der Mitte stellenweise Nebel.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 13.02.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann