DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 06.12.2018, 21:00 Uhr

Anfangs noch mild, regenreich und sehr windig, ab Montag nasskalt, im Bergland winterlich mit teils kräftigem Schneefall.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 08.12.2018, 24:00 Uhr

Am Freitag auffrischender Wind und am Nachmittag und Abend einzelne stürmische Böen wahrscheinlich. Auf den Bergen Sturmböen über 75 km/h. Auf exponierten Berggipfeln schwere Sturm- und orkanartige Böen nicht auszuschließen. Im Westen und Süden einzelne kurze Gewitter mit Sturmböen gering wahrscheinlich.
Von Freitag bis mindestens Sonntagfrüh in einigen Staulagen vor allem der westlichen und südwestlichen Mittelgebirge Dauerregen über 40 mm Wahrscheinlich.

Im Verlaufe des Samstags in weiten Teilen Deutschlands (außer vom südlichen Vorpommern bis nach Ostsachsen) stürmische Böen aus Südwest wahrscheinlich. An der Nordsee und im höheren Bergland Sturmböen und einzelne schwere Sturmböen wahrscheinlich. Auf exponierten Bergen orkanartige Böen möglich.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 10.12.2018

Am Sonntag an der Nordsee, im höheren Bergland sowie gebietsweise in tieferen Lagen Süddeutschlands stürmischen Böen oder Sturmböen 8-9 Bft aus westlichen, später nordwestlichen Richtungen wahrscheinlich. In exponierten Kamm- und Gipfellagen Gefahr von schweren Sturmböen 10 Bft, auch orkanartige Böen 11 Bft nicht ausgeschlossen.
Darüber hinaus viele Schauer, dabei mit geringer Wahrscheinlichkeit auch kurze Gewitter. In den Weststaulagen des Schwarzwalds und des Allgäus eine gewisse Wahrscheinlichkeit für markanten Dauerregen, spätestens ab Sonntagabend aber sinkende Schneefallgrenze. In der Nacht zum Montag am Alpenrand in Staulagen mehr als 10 cm Neuschnee wahrscheinlich.

Am Montag an der Nordsee sowie in den Hochlagen des Berglands weiterhin Sturmböen 8-9 Bft um Nordwest, in exponierten Kamm und Gipfellagen schwere Sturmböen 10 Bft nicht ausgeschlossen.
Ansonsten in Staulagen der Mittelgebirge und der Alpen länger andauernde und teils kräftige Schneefälle mit veritablem
Neuschneezuwachs. In tiefen Lagen nur wenig und sporadisch Schnee, in der Nacht zum Dienstag aber teilweise gefährliche Glätte durch Überfrieren.

Ausblick bis Mittwoch, 12.12.2018

Besonders am Dienstag im Bergland weitere, in Staulagen länger andauernde und teils kräftige Schneefälle. Aber auch am Mittwoch noch Schneeschauer. Nachts verbreitet Glättegefahr.
Nachlassender Wind, nur anfangs an der Nordsee und in höheren Lagen noch stürmisch.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 07.12.2018, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach