DWD -> Regionenwetter – Baden-Württemberg –

VHDL16 DWSG 121000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Sonntag, 12.08.2018, 11:30 Uhr

Sonnig und sehr warm.

Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf sonnig. Maxima von 23 Grad im höheren Bergland und 30 Grad im Markgräflerland und im
Taubergrund. Schwacher bis mäßiger Wind aus östlichen Richtungen, später auf Südwest drehend.

In der Nacht zum Montag zunächst klar oder gering bewölkt, gegen Morgen in Baden Wolkenaufzug. Minima 17 bis 11 Grad.

Am Montag im Osten anfangs noch sonnig, von Westen aber zunehmend bewölkt. Bereits vormittags in Baden aufkommende Schauer und Gewitter. Im Tagesverlauf in die östlichen Landesteile ausgreifend, vor allem dort lokal kräftig. Höchstwerte zwischen 20 und 27 Grad. Dazu schwacher bis mäßiger, im Tagesverlauf zum Teil stark böiger Westwind, bei Gewittern auch Sturm- oder schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag häufig stark bewölkt, gebietsweise schauerartiger, teils gewittriger Regen, nach Oberschwaben
verlagernd. Nachfolgend einzelne Schauer. Tiefstwerte 16 bis 10 Grad.

Am Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, einzelne Schauer, vor allem im Bergland geringes Gewitterrisiko. Höchstwerte von 19 Grad im Bergland bis 26 Grad in der Kurpfalz. Schwacher, in Böen
auffrischender Westwind.

In der Nacht zum Mittwoch rasch abklingende letzte Schauer, später Auflockerungen. Minima zwischen 16 und 11 Grad.

Am Mittwoch bei wechselnder Bewölkung nur geringes Risiko für einzelne Schauer, im Tagesverlauf mehr Sonne. Maxima von 22 Grad im Bergland bis 28 Grad im Rheintal. Schwacher, böig auflebender Wind aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen.

In der Nacht zu Donnerstag klar und trocken. Minima 16 bis 10 Grad.

Deutschlandübersicht:
Offenbach, Sonntag, den 12.08.2018, 11:30 Uhr –
„Der heutige Sonntag macht mit viel Sonnenschein seinem Namen alle Ehre – abgesehen vom äußersten Norden und Nordwesten, wo sich dichtere Wolken am Himmel tummeln, aus denen auch der ein oder andere Tropfen fällt. Dort steigen die Temperaturen auch „nur“ auf 19 bis 24 °C, während es im Rest des Landes mit 25 bis 31 °C sehr warm wird.

Verantwortlich für dieses perfekte Ausflugswetter ist Hoch KEVIN, das aber am morgigen Montag von Tief PAMELA in der Nordsee verdrängt wird. Sie fegt nicht nur Schauer und Gewitter von West nach Ost übers Land, sondern mit ihrer nachfolgenden Kaltfront auch vorübergehend etwas kühlere Luft (knapp über 20 °C). Vorher wird es aber im Osten Deutschlands noch einmal heiß mit bis zu 34 °C. Die Gewitter fallen lokal wieder kräftig aus, das Unwetterpotential (vor allem durch Starkregen und Sturmböen) ist aber eher gering.

Nach dem kurzen Gastspiel von PAMELA stellt sich am Dienstag eine Art Aprilwetter ein: Mix aus Sonne und Wolken, dazu kurze Schauer oder Gewitter, an den Alpen kann es auch länger regnen. Dabei klettern die Temperaturen auf 22 bis 27 °C.

Ab Mittwoch macht sich dann ein neues Hoch (vermutlich wird es auf den Namen LORIN getauft) breit, das zunächst der Südhälfte viel Sonnenschein beschert, am Donnerstag dann dem gesamten Land. Dabei kommt mit 26 bis 33 Grad die Hitze zurück.

Zum kommenden Wochenende nimmt dann die Schauer- und Gewitterneigung wieder etwas zu, insgesamt bleibt es aber sommerlich warm.
Flächendeckender Regen, der von vielen so herbeigesehnt wird, ist nach wie vor nicht in Sicht.“

Das erklärt Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann von der
Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Hinweis:
Die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen finden Sie unter: www.wettergefahren.de

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen finden Sie unter:
www.dwd.de

Die Vorhersage- und Beratungszentrale des DWD ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: 069/8062-3333

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst