DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 09.12.2019, 21:00 Uhr

Vor allem im höheren Bergland stürmisch. Zudem nass, im Bergland zeitweise Schneefälle.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 11.12.2019, 24:00 Uhr

Am Dienstag meist keine markanten Warnungen erforderlich. Erst gegen Abend an der Nordsee aufkommende stürmische Böen aus Süd bis Südwest. Im weiteren Verlauf auch Sturmböen.

Am Mittwoch in den Frühstunden in den westlichen, später auch in den zentralen Mittelgebirgen vereinzelt gefrierender Regen möglich. Meist aber Niederschläge als nasser Schnee, Schneeregen oder Regen. An der Küste anfangs noch stürmische Böen. Im Vormittagsverlauf aber abnehmender Wind. Auf exponierten Bergen anfangs Sturmböen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 13.12.2019

Am Donnerstag im oberen Bergland Sturmböen (Bft 8-9) wahrscheinlich, an der Nordsee und an exponierten Küstenabschnitten gering
wahrscheinlich.
Ab Donnerstagabend bis Freitagabend von West nach Ost in höheren Lagen der Mittelgebirge erhöhte Wahrscheinlichkeit für markante Neuschneemengen (>10 cm in 12 h), Verwehungen in Kammlagen nicht ausgeschlossen.

Am Freitag im oberen Bergland schwere Sturmböen (Bft 10), exponiert orkanartige Böen (Bft 11) wahrscheinlich. In tieferen Lagen, vor allem in prädestinierten Leelagen sowie in der Südhälfte Sturmböen (Bft 8-9) gering wahrscheinlich. An der See Sturmböen (Bft 8-9) wahrscheinlich. Ab Freitagfrüh bis Samstagabend in den Alpen erhöhte Wahrscheinlichkeit für markante Neuschneemengen (>10 cm in 12 h bzw. >15 cm in 24 h). In Staulagen der Mittelgebirge Dauerregen (>30 l/qm in 24 h) nicht ausgeschlossen.

Ausblick bis Sonntag, 15.12.2019

Am Samstag an der See sowie im oberen Bergland, gebietsweise aber auch in tieferen Lagen stürmisch, an der Nordsee schwerer Sturm nicht ausgeschlossen.

Am Sonntag nach vorübergehender Windabschwächung auf exponierten Bergen und an der See Sturmböen wahrscheinlich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 10.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 08.12.2019, 21:00 Uhr

Wechselhaft und windig, an der Küste und im Bergland Sturmböen.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Dienstag, 10.12.2019, 24:00 Uhr

Am Montag im Binnenland bei kräftigen Schauern stürmische Böen (Bft 8) nicht auszuschließen. An der See und auf den Bergen Sturmböen (Bft 9) und exponiert am Nachmittag schwere Sturmböen. Auf einigen Bergen orkanartige Böen (Bft 11). Auf den nordfriesischen Inseln einzelne orkanartige Böen (Bft 11) nicht ganz auszuschließen. Vor allem an der Küste Gefahr von kurzen Gewittern. In der Nacht zum Dienstag im Alpenraum oberhalb 800 bis 1000 m markanter Schneefall über 10 bis 15 cm möglich.
Oberhalb 400 bis 500 m Schneeschauer und in den östlichen
Mittelgebirgen Schneeverwehungen nicht ausgeschlossen.

Am Dienstag meist keine markanten Warnungen erforderlich. Erst abends an der Nordsee aufkommende stürmische Böen aus Süd bis Südwest.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 12.12.2019

Am Mittwoch an der Küste sowie auf den Bergen Sturmböen (Bft 8 bis 9) wahrscheinlich.

Am Donnerstag an der Nordseeküste sowie in exponierten Lagen der süddeutschen Gebirge Sturmböen (Bft 8 bis 9) gering wahrscheinlich.

Ausblick bis Samstag, 14.12.2019

Am Freitag und Samstag weiterhin wechselhaft und windig. Dabei an der Küste Sturmböen wahrscheinlich, in exponierten Lagen der süddeutschen Gebirgen auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen gering wahrscheinlich. Am Freitag in den Hochlagen des Schwarzwaldes und des Allgäus geringe Wahrscheinlichkeit für Schneefall über 10 cm in 12 Stunden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 09.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 07.12.2019, 21:00 Uhr

Wechselhaft und windig, teils mit Sturmböen bzw. schweren Sturmböen. Am Alpenrand in höheren Lagen markanter Schneefall möglich.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 09.12.2019, 24:00 Uhr

Am Sonntag verbreitet lebhafter, auf Südwest drehender Wind. Dabei in tiefen Lagen Gefahr von stürmischen Böen 8 Bft. An der Küste Sturmböen 8 bis 9 Bft, an der Nordsee mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne schwere Sturmböen 10 Bft. Auf den Bergen je nach Ausrichtung und Lage Böen bis Orkanstärke 11 bis 12 Bft.
Außerdem im Tagesverlauf im Nordwesten kurze Graupelgewitter mit stürmischen Böen oder Sturmböen 8-9 Bft nicht ausgeschlossen.

Am Montag auch im Flachland stürmische Böen (Bft 8), auf den Bergen Sturmböen (Bft 9), exponiert schwere Sturmböen oder orkanartige Böen (Bft 10 bis 11). Am Nachmittag an der Nordsee Sturmböen, in exponierten Lagen und auf den Inseln schwere Sturmböen (Bft 10) aus Nordwest bis Nord. Auf den nordfriesischen Inseln orkanartige Böen (Bft 11).
An der Küste Gefahr von kurzen Gewittern. Am Alpenrand in höheren Lagen in der Nacht markanter Schneefall möglich.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 11.12.2019

Am Dienstag nach kurzer Wetterberuhigung an der Küste und im Bergland wieder Sturmböen Bft (8 bis 9), exponiert auch Bft (10 -11). Am Alpenrand in höheren Lagen anfangs teils noch markanter Schneefall möglich.

Am Mittwoch an der Küste und im Bergland erneut Sturmböen Bft (8 bis 9). Im Süden Gefahr von Straßenglätte.

Ausblick bis Freitag, 13.12.2019

Wechselhaft und windig. Im Küstenumfeld und auf der Bergen, zeitweilige Sturmböen Bft(8 -9), exponiert teils schwere Sturmböen Bft(10).

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 08.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 06.12.2019, 21:00 Uhr

Lebhafter, teils auch stürmischer Westwind. Bergland und Küsten zeitweise Sturm oder schwerer Sturm. Alpen zum Wochenbeginn teils markante Neuschneemengen.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 08.12.2019, 24:00 Uhr

Am Samstag an der Ostsee nur am Vormittag noch stürmische Böen 8 Bft aus West bis Südwest. Sonst lediglich auf den Bergen stürmisch, anfangs in exponierten Hochlagen Gefahr schwerer Sturm- oder orkanartiger Böen 10 bis 11 Bft, im Tagesverlauf etwas nachlassend. Darüber hinaus am östlichen Alpenrand sowie in Ostbayern am Morgen gefrierender Regen mit Glatteis nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Sonntag dann erneute Windzunahme. Im Westen und Nordwesten einzelne stürmische Böen 8 Bft um Süd. An der Nordsee sowie allgemein im höheren Bergland Sturmböen 8-9 Bft, exponiert schwere Sturmböen 10 Bft, auf dem Brocken orkanartige Böen 11 Bft.

Am Sonntag verbreitet lebhafter, auf Südwest drehender Wind. Dabei in tiefen Lagen Gefahr von stürmischen Böen 8 Bft. An der Küste Sturmböen 8 bis 9 Bft, an der Nordsee mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne schwere Sturmböen 10 Bft. Auf den Bergen je nach Ausrichtung und Lage Böen bis Orkanstärke 11 bis 12 Bft.
Außerdem im Tagesverlauf im Nordwesten kurze Graupelgewitter mit stürmischen Böen oder Sturmböen 8-9 Bft nicht ausgeschlossen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Dienstag, 10.12.2019

Am Montag besonders im Südwesten und Süden im Tiefland wiederholt stürmische Böen und Sturmböen (8 bis 9 Bft) aus Südwest bis West. Im Bergland teils schwere Sturmböen oder orkanartigen Böen 10 bis 11 Bft.
In der Nacht zum Dienstag über der Nordsee voraussichtlich ein weiteres Windmaximum mit Böen 10, vereinzelt 11 Bft aus Nordwest. In der Nacht ist eine markante Schneefallwarnung entlang des Alpenrands wenig wahrscheinlich.

Am Dienstag über der Deutschen Bucht und im Bergland Sturmböen 9 Bft, exponiert teils schwere Sturmböen 10 Bft (z.B. Brocken). In der Nacht zum Mittwoch auch über der Deutschen Bucht erhöhte
Wahrscheinlichkeiten für schwere Sturmböen 10 Bft aus Südwest.

Ausblick bis Donnerstag, 12.12.2019

Am Mittwoch und Donnerstag über der Deutschen Bucht und im Bergland wiederholt Sturmböen, auf dem Brocken teils schwere Sturmböen aus Südwest bis West. An den Alpen zeitweise kräftige Schneefälle wenig wahrscheinlich.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 07.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 05.12.2019, 21:00 Uhr

Übergang zu einer windigen, vor allem an der See sowie in höheren Lagen zeitweise stürmischen Westwetterlage.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 07.12.2019, 24:00 Uhr

Am Freitag an der Küste und auf Mittelgebirgsgipfeln weiterhin Sturmböen 9 Bft, auf dem Brocken wahrscheinlich auch schwere Sturm- und orkanartige Böen 10/11 Bft. Sonst in Hochlagen nur geringe Wahrscheinlichkeit für schwere Sturmböen.
In der Nacht zum Samstag im Mittelgebirgsraum in windgeschützten Tallagen, im südöstlichen Bayern und ganz im Süden mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Bildung von Glatteis.

Am Samstag an der Küste und in höheren Mittelgebirgslagen noch Sturmböen 8/9 Bft, auf dem Brocken anfangs noch Gefahr schwerer Sturmböen 10 Bf, im Tagesverlauf abflauender Wind.
In der Nacht zum Sonntag erneut Windzunahme, im nordwestlichen Binnenland in freien Lagen sowie an der Ostsee stürmische Böen 8 Bft, im Bergland Sturmböen 9 Bft, exponiert (auch in den südwestdeutschen Mittelgebirgen) schwere Sturmböen 10 Bft. Auf dem Brocken orkanartige Böen 11 Bft nicht auszuschließen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 09.12.2019

Am Sonntag mäßiger bis frischer Südwestwind. Dabei an der Küste (Nordsee stärker als Ostsee) und im höheren Bergland erhöhte, sonst nur geringe Wahrscheinlichkeit für stürmische Böen oder Sturmböen 8-9 Bft. In exponierten Kamm-, Kuppen- und Gipfellagen Gefahr schwere Sturm- oder orkanartiger Böen 10-11 Bft.

Am Montag weiterhin windig bis stürmisch, dabei auch in tiefen Lagen insbesondere in Verbindung mit Schauern oder kurzen Gewittern einzelne stürmische Böen 8 Bft aus westlichen Richtungen nicht ausgeschlossen. Am Abend und in der Nacht an der Nordsee mit geringer Wahrscheinlich schwerer Nordweststurm mit orkanartigen Böen (10 bis 11 Bft).
Darüber hinaus bis in den Dienstag hinein am Alpenrand 10 bis 20 cm Neuschnee gering wahrscheinlich.

Ausblick bis Mittwoch, 11.12.2019

Am Dienstag wahrscheinlich vorübergehende Wetterberuhigung. Danach wieder zunehmend windig, an der Küste sowie in höheren Lagen stürmisch.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 06.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach