November 2018 bisher deutlich zu warm – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

November 2018 bisher deutlich zu warm

von Fabian/ 13. November 2018/ 6 Kommentare

Die seit April 2018 mit nur wenigen Unterbrechungen anhaltende und überdurchschnittlich warme Witterung hat sich auch in der ersten Novemberdekade fortgesetzt. Erneut lagen die Temperaturen deutlich über den langjährigen Mittelwerten. In den nächsten Tagen wird es aber langsam kälter, wobei es in Nebelgebieten sogar vergleichsweise frisch werden kann mit maximal um 5 Grad.

Weiterlesen …

Quelle: November 2018 bisher deutlich zu warm – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Das Dürrejahr 2018 – Fakten dazu und weiterhin kaum Regen in Sicht – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Das Dürrejahr 2018 – Fakten dazu und weiterhin kaum Regen in Sicht

von Fabian/ 5. Oktober 2018/ 5 Kommentare

Seit April etwa gibt es in weiten Teilen Deutschlands eine ausgeprägte Trockenheit. An einigen Orten wurden in den Sommermonaten neue Rekorde für den trockensten Monat seit Messbeginn aufgestellt und die Trockenheit ist noch lange nicht beendet. Ein Tag mit Dauerregen reicht nämlich schon lange nicht mehr aus. Hinzu kommt, dass die Aussichten schon wieder sehr sehr trocken sind.

Weiterlesen …

Quelle: Das Dürrejahr 2018 – Fakten dazu und weiterhin kaum Regen in Sicht – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Sommer 2018 bricht zahlreiche Rekorde – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Sommer 2018 bricht zahlreiche Rekorde

von Fabian/ 2. September 2018/ 2 Kommentare

Es ist ja so, dass aus Gründen der einfacheren Statistik die Jahreszeiten immer in glatten drei Monaten ausgewertet werden. Der Sommer ist für die Statistiken also von Juni bis August, der Herbst von September bis November und so weiter. Das hat allerdings herzlich wenig mit dem eigentlichen Beginn der Jahreszeiten am Hut. Es ist nicht am 1. September Herbstanfang gewesen und auch kein meteorologischer Herbstanfang. Das ist einfach falsch. Der Herbst beginnt 2018 erst am 23. September. Nur da.

Weiterlesen …

Quelle: Sommer 2018 bricht zahlreiche Rekorde – Wetterkanal vom Kachelmannwetter-Team

Tiefe Minustemperaturen in den USA – „Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Kaltluft“

Nichts desto trotz sollte der Klimawandel nicht verleugnet werden …

Tiefe Minustemperaturen in den USA „Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Kaltluft“

Jörg Kachelmann im Gespräch mit Katrin Heise

 

Um die aktuellen Tiefsttemperaturen im Norden der USA zu erklären, schaut Wetter-Journalist Jörg Kachelmann auf die Landkarte. Kein Meer und kein Gebirge könne eisige Kaltluft aus den Polarregionen aufhalten, sagt er. In Zentraleuropa seien solche Kaltluftzufuhren nicht möglich.

In New York City droht es das drittkälteste Silvester seit 110 Jahren zu werden. Der US-Wetterdienst sagt bis zu minus 12 Grad Celsius für die Ostküsten-Metropole voraus.

Die Kältewelle im Norden der USA brach in den vergangenen Tagen zugleich mehrere Minusrekorde: In der Gemeinde Cotton im nördlichen Bundesstaat Minnesota wurden minus 40 Grad Celsius vermeldet. In Watertown im Norden des Bundesstaats New York waren es am Donnerstag minus 36 Grad. Die arktische Luft soll laut CNN in den nächsten Tagen Temperaturen bringen, die bis zu 22 Grad niedriger als üblich sind.

 

Weiterlesen …

Quelle: Tiefe Minustemperaturen in den USA – „Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Kaltluft“