DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland –

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 04.12.2019, 21:00 Uhr

An der See und im höheren Bergland vielfach stürmisch, in der Nacht zum Samstag im Südosten und Süden vorübergehend Glatteisgefahr.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 06.12.2019, 24:00 Uhr

Am Donnerstag zum Abend an der Nordsee und auf dem Brocken zunehmend Sturmböen 8 bis 9 Bft aus Südwest, in der Nacht zum Freitag auch auf die Ostsee ausweitend. Später an exponierten Küstenabschnitte an der Nordsee und auf dem Brocken zeitweise schwere Sturmböen 10 Bft wahrscheinlich. Auf dem Brockenplateau orkanartige Böen nicht ganz auszuschließen.

Am Freitag an der Küste und auf Mittelgebirgsgipfeln weiterhin Sturmböen Bft 9, auf dem Brocken wahrscheinlich auch schwere Sturm- und orkanartige Böen Bft 10/11. Sonst in Hochlagen nur geringe Wahrscheinlichkeit für schwere Sturmböen.
In der Nacht zum Samstag im Mittelgebirgsraum in windgeschützten Tallagen mit geringer, im südöstlichen Bayern und ganz im Süden mit etwas höherer Wahrscheinlichkeit örtlich Bildung von Glatteis.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 08.12.2019

Am Samstag anfangs in Niederbayern und in Alpentälern noch erhöhte Gefahr gefrierenden Regens mit lokaler Glatteisbildung. An der See und im höheren Bergland weiterhin Sturmböen 8 bis 9 Bft aus Südwest bis West. In exponierten Gipfellagen anhaltend schwere Sturm- und orkanartige Böen Bft 10 und 11.

Am Sonntag an der Küste und im höheren Bergland erhöhte, sonst nur geringe Wahrscheinlichkeit für Sturmböen. In exponierten Gipfellagen weiterhin anhaltend schwere Sturm- und orkanartige Böen Bft 10 und 11. Sonst keine Wettergefahren.

Ausblick bis Dienstag, 10.12.2019

An der See und im höheren Bergland weiterhin teils stürmisch, zum Dienstag vorübergehend nachlassend. Am Alpenrand 10 bis 20, in Staulagen bis 30 cm Neuschnee binnen 12 Stunden gering
wahrscheinlich. Sonst keine Wettergefahren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 05.12.2019, 05:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach