DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 030800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 03.12.2019, 11:00 Uhr

An exponierten Küstenabschnitten vorübergehend Windböen. Kommende Nacht in der Südhälfte leichter bis mäßiger Frost, örtlich Nebel und Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 04.12.2019, 11:00 Uhr:

Während Süddeutschland unter Hochdruckeinfluss in einer kalten Luftmasse liegt, fließt in der Mitte und im Norden mit einer westlichen Strömung mildere Atlantikluft ein.

FROST/GLÄTTE:
Anfangs im Süden und Nordosten stellenweise noch leichter Frost. In der kommenden Nacht etwa südlich einer Linie Eifel-Erzgebirge verbreitet leichter Frost zwischen 0 und -5 Grad, am Alpenrand lokal mäßiger Frost bis -8 Grad. Vor allem in der Mitte stellenweise Glätte durch Reif oder überfrierender Nässe.

NEBEL:
Tagsüber nur vereinzelt, kommende Nacht vor allem in der Mitte verbreiteter dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.
Im Laufe des Mittwochs im Süden rasche, in der Mitte zögernde Sichtbesserung.

WIND:
Ab dem Mittag an exponierten Küstenabschnitten einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 03.12.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Robert Hausen