DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 191800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 19.10.2019, 21:00 Uhr

In den Alpen sich verschärfende Föhnsituation. Im äußersten Südwesten, später auch im Westen gebietsweise Dauerregen. In der Nacht im Süden stellenweise Nebel.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Sonntag, 20.10.2019, 21:00 Uhr:

Auf der Vorderseite eines Tiefdruckkomplexes über Westeuropa fließt weiterhin feuchtmilde Meeresluft nach Deutschland. Dabei gestaltet sich das Wetter am Wochenende wechselhaft.

STURM:
In der Nacht und am Sonntag weitere Verschärfung der Föhnsituation mit einzelnen orkanartigen Böen um 115 km/h (Bft 11) in exponierten Lagen, ansonsten auf den Gipfeln schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10). Vor allem in anfälligen Föhntälern Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8 bis 9), im angrenzenden Vorland vereinzelt starke Böen bis 60 km/h (Bft 7).

In Hochlagen einiger Mittelgebirge zeitweise starke Böen bis 60 km/h (Bft 7), auf exponierten Gipfeln Sturmböen zwischen 65 bis 85 km/h (Bft 8 bis 9).

GEWITTER:
In der ersten Nachthälfte im Nordseeumfeld noch geringe
Gewitterneigung. Im Südwesten in den Dauerregen eingelagerte Gewitter nicht ausgeschlossen.

DAUERREGEN:
Im Südschwarzwald und am südlichen Oberrhein teils ergiebiger Regen mit Mengen um 30 l/qm, in Staulagen um 40 l/qm innerhalb 24 Stunden bis zur Nacht zum Sonntag. Ab heute Abend bis in die Nacht zum Montag hinein auch im Westen länger anhaltende Regenfälle, dabei bevorzugt zwischen Saar, Hunsrück und Eifel gebietsweis Mengen um 30 l/qm in 24 Stunden.

NEBEL:
In der Nacht zum Sonntag in der Bodenseeregion und in den Niederungen von Naab und Donau teils dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 20.10.2019, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser / Peter Hartmann