DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 150800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 15.03.2019, 11:00 Uhr

Im Tagesverlauf wieder zunehmend stürmisch, besonders in einigen Mittelgebirgen Dauerregen, im höheren östlichen Bergland und an den Alpen anfangs noch Schnee.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 16.03.2019, 11:00 Uhr:

Bis zum Wochenende ziehen in rascher Folge Tiefdruckgebiete über die Nordsee ostwärts hinweg. Sie sorgen bei uns weiterhin für einen windigen und niederschlagsreichen Witterungsabschnitt. Zudem wird milde, zum Wochenende sehr milde Atlantikluft in den Vorhersageraum gesteuert.

WIND/STURM:
Auffrischender Südwest- bis Westwind mit Windböen (7 Bft), in freien Lagen, im Alpenvorland und im Nordwesten und Westen Böen bis Sturmstärke (Bft 8/9), am Nachmittag und Abend auf den Nordosten übergreifend. An den Küsten dann schwere Sturmböen (10 Bft). Auf höheren Mittelgebirgsgipfeln und der Alpen weiterhin schwere Sturm- bis orkanartige Böen 10 bis 11 Bft).
In der Nacht zum Samstag abflauender Wind. Am Morgen im Nordosten Windböen (7 Bft), in exponierten Lagen um die Ostsee stürmische Böen aus West bis Nordwest. Im Süden weiterhin teils stürmische Böen (7 bis 8 Bft) aus Südwest bis West, in höheren Lagen sowie im
Alpenvorland Sturmböen (9 Bft), in Gipfellagen des Schwarzwaldes und der Alpen schwere Sturmböen (10 Bft).
Wind am Samstagvormittag im Nordosten abflauend. Im Südwesten und Westen dagegen auffrischend, verbreitet mit Windböen, in freien Lagen stürmische Böen bis Bft 8, im höheren Bergland Sturm- und exponiert teils schwere Sturmböen bis Bft 10.

SCHNEE/GLÄTTE:
Im höheren östlichen Bergland ab etwa 800 bis 1000 m teils
Schneefall, in den Hochlagen der Alpen bis in den heutigen Nachmittag hinein auch mehr als 15 cm Neuschnee. Bei deutlich ansteigende Schneefallgrenze auf über weit über 1000 m Schneefall in Regen übergehend.

DAUERREGEN/TAUWETTER, teils UNWETTER:
In den südlichen und den westlichen Mittelgebirgen sowie in den Alpen länger anhaltende Niederschläge. Zunächst oberhalb 600 bis 1000 m anfangs Schneefall, im Laufe des Tages deutlich ansteigende Schneefallgrenze und folglich einsetzendes Tauwetter. Abflussmengen bis Samstag meist 35 bis 50 l/qm, im Schwarzwald und im Oberallgäu bis zu 90 l/qm.

GEWITTER: Von heute Nachmittag bis zum späteren Abend im Norden einzelne Gewitter, dann Gefahr von schweren Sturmböen (Bft 10).

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 15.03.2019, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann