DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg –

VHDL30 DWSG 121800 COR
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 12.01.2019, 21:11 Uhr

Im Bergland Schneefall, Sturm, Schneeverwehungen. Sonntag Übergang zu Tauwetter (Unwetter). Im Flachland Wind-, ab Sonntagnachmittag Sturmböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Von Norden greifen die nächsten Tage mehrere Tiefausläufer auf Baden-Württemberg über. Dabei ist zunächst noch kalte Luft
wetterbestimmend, ehe mit einem Sturmtief kommende Nacht mildere Meeresluft herangeführt wird.

SCHNEE:
Bis Sonntagvormittag im Bergland oberhalb rund 600 m meist 1-5, in Staulagen bis 10, auf der Ostalb 10-15, im Schwarzwald und Richtung Allgäu – dort bis Sonntagabend – gebietsweise 15-30 cm Neuschnee.

STURM/WIND:
In der Nacht örtlich Windböen bis 60 km/h, im Schwarzwald Sturmböen bis 70 km/h, exponiert um 75 km/h aus Südwest. Bis Sonntagabend weitere Windzunahme. Dann verbreitet stürmische Böen bis 70 km/h, exponiert bis 80 km/h, im höheren Schwarzwald schwere Sturmböen bis 100 km/h, am Feldberg gar orkanartige Böen bis 115 km/h aus West.

SCHNEEVERWEHUNGEN:
In der Nacht zum Sonntag oberhalb etwa 800 m Schneeverwehungen. Besonders dann Gefahr von Schneebruch!

UNWETTER TAUWETTER:
Von Sonntag- bis Montagfrüh im Schwarzwald anhaltender Regen mit Schneeschmelze. Niederschlagsdargebot um 40-60, im Nordschwarzwald bis 80 Liter pro Quadratmeter. Auf der Ostalb und in dessen Nordstaulagen Abflussmengen von 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter im selben Zeitraum.

Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 13.01.2019, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Kai-Uwe Nerding